All das brauchst du, um das Lieblingsessen von Eishockey-Profi Marco Nowak zuzubereiten.

125 g Hähnchenbrustfilet (z.B. Mühlenhof) in 250 ml kalte Hühnerbrühe (z.B. Naturgut) zum Kochen bringen. Bei aufgelegtem Deckel ca. 15 Min. köcheln lassen.

0.5 Möhre(n) putzen, schälen und in Scheiben schneiden. Nach 5 Min. Kochzeit in die Brühe geben.

60 g Langkornreis in gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Anschließend den perfekt gegarten Reis abgießen und ausdampfen lassen.

Brühe durch ein Sieb in ein hohes Gefäß gießen. Fleisch und Möhren in eine Schüssel geben. 

15 g Butter in dem Topf schmelzen lassen. 15 g Mehl  unterrühren. Mehlschwitze mit etwas Brühe ablöschen, kräftig umrühren und nach und nach die ganze Flüssigkeit hineinkippen. Soße aufkochen, dann bei wenig Hitze ca. 5 Min. köcheln lassen, bis sie sämig wird. 

Fleisch in mundgerechte Stückchen schneiden und mit den Möhren, 50 g TK-junge Erbsen (z.B. Greenland) und 50 g Champignonköpfe aus der Konserve, abgetropft (z.B. Greenland) in die Soße geben. Alles in ca. 2 Min. warm werden lassen. 

Mit 1 TL Zitronensaft, frisch gepresst, Salz und Pfeffer sorgst du für ein perfektes Aroma. 

Dein Blitz-Frikassee mit dem Reis in tiefen Tellern anrichten und mit 1 EL frische Petersilie, gehackt bestreut servieren. 

Portionen

Schnelles Hühnerfrikassee

DAS Lieblingsessen von Eishockey-Profi Marco Nowak. Ein dickes Huhn auskochen für ein klassisches Frikassee dauert seine Zeit. Die hast du nicht? Kein Problem, mit diesem einfachen Rezept schlägst du alle Geschwindigkeitsrekorde. Und schmecken tut’s auch!

25 Min.
Vorbereitung
30 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Zutaten

Portionen
250 ml kalte Hühnerbrühe (z.B. Naturgut)
125 g Hähnchenbrustfilet (z.B. Mühlenhof)
0.5 Möhre(n)
60 g Langkornreis
Salz
15 g Butter
15 g Mehl
50 g TK-junge Erbsen (z.B. Greenland)
50 g Champignonköpfe aus der Konserve, abgetropft (z.B. Greenland)
1 TL Zitronensaft, frisch gepresst
Pfeffer
1 EL frische Petersilie, gehackt

Zubereitung

Kalte Hühnerbrühe in einen Topf geben und das Hähnchenfleisch hineinlegen. Brühe einmal aufkochen, dann bei aufgelegtem Deckel ca. 15 Min. bei mittlerer Hitze sanft köcheln lassen.

Derweil die Möhre putzen, schälen und zu hübschen Scheibchen verarbeiten. Nach ca. 5 Min. Kochzeit in die Brühe geben. 

Reis in gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Wie du das am besten machst erfährst du hier

Sind die 15 Min. Kochzeit um? Dann gießt du sie durch ein Sieb in ein hohes Gefäß. Fleisch und Möhren in eine Schüssel kippen, dort warten sie nun auf den nächsten Auftritt. 

Butter in dem Topf schmelzen lassen, gib dann das Mehl hinzu und verrühre es kurz mit einem Schneebesen, einmal aufschäumen lassen. Die Mehlschwitze löschst du nun mit etwas Brühe ab. Kräftig umrühren und nach und nach die ganze Flüssigkeit hineinkippen. Rühren, bis alle Klümpchen verschwunden sind. Soße aufkochen, dann bei wenig Hitze ca. 5 Min. köcheln lassen, bis sie wunderbar sämig wird. Dabei immer wieder umrühren.

Spüle dein Sieb kurz ab und dann kannst du deinen perfekt gegarten Reis hineingeben und ausdampfen lassen. 

Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und mit den Möhren, Erbsen und Pilzen in die Soße geben. Alles in ca. 2 Min. warm werden lassen. 

Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer sorgst du für ein perfektes Aroma. 

Dein Blitz-Frikassee mit dem Reis in tiefen Tellern anrichten und mit der Petersilie bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion:
592
Kcal.
42 g
Eiweiß
14 g
Fett
67 g
KH

MARCO NOWAK

EISHOCKEY-PROFI
  • Spitzname: Nowi 
  • Jahrgang: 1990
  • Aktueller Club: Düsseldorfer EG
  • Rückennummer im Club: # 8
  • Rückennummer Nationalmannschaft: # 11
  • Lieblingsposition: Verteidiger 
  • Idol/Vorbild: Patrick Reimer 
  • Ritual vor/während/nach dem Spiel: Ich ziehe immer den linken Schlittschuh zuerst an und bin in den Pausen immer bei den Physios.
  • Selbst kochen oder Essen gehen: Selbst kochen
  • Eishockey ist für mich: Spaß, Emotion, Teamwork
     

Das könnte dich interessieren: