Bio ist immer teuer und auf jeden Fall regional – oder doch nicht? Mythen über Bio-Produkte gibt es viele. Doch was davon stimmt eigentlich wirklich?

01 Die Extraportion Würze Naturgut Bio-Hühnerbrühe

02 Eine bunte Vielfalt Naturgut Bio Kaisergemüse

03 Feiner Fleischgeschmack Bio-Brühe mit Rindfleisch

04 Frisch und knackig Naturgut Bio-Karotten

05 Schnell zur Hand Naturgut Bio Broccoli

06 Erdäpfel aus biologischem Anbau Naturgut Bio-Kartoffeln

10 Herzhafte Leckereien Naturgut Bio-Pastete Zwiebel-Apfelschmalz und Bio-Pastete herzhaft-würzig

...auch in Weinen ganz viel Bio stecken kann? Bio-Weinberge unterscheiden sich optisch durch eine üppige Begrünung von herkömmlichen Rebstöcken. Um der Monokultur "Rebe" entgegenzuwirken, verfügt ein Bio-Weinberg über eine große Vielfalt an unterschiedlichen Pflanzen. Diese bieten einen natürlichen Lebensraum für Insekten, die dem Weinberg guttun und die Reben widerstandsfähiger machen. Öko-Winzer düngen zudem ausschließlich mit organischen und mineralischen Materialien. Chemisch-synthetische Stoffe sind tabu.

11 Aus der Rotweintraube Bio-Tempranillo, vegan

12 Spanischer Roséwein mit feinfruchtigem Genuss Bio-Tempranillo Rosado, vegan

13 Weißwein mit etwas Limone und Stachelbeere Bio-Trebbiano d'Abruzzo, DOC, vegan

Produkte gegebenenfalls nicht in allen Märkten verfügbar.

Fotos: Getty Images, PR