Wolken, Blätter, das "Klimaleicht mit Penny" Logo, Wolken und Windräder vor blauem Hintergrund.

Klimaleicht mit Penny.

Auf dieser Seite erfährst du, was PENNY macht um das Klima zu schonen, und wie du klimafreundlicher bei PENNY einkaufen kannst.

Aktuelles

Saisonal, regional, optimal.

Obst und Gemüse ist besser fürs Klima, wenn es saisonal und regional ist. Denn dann benötigt es häufig weniger Energie und muss nicht so weit transportiert werden. Finde jetzt heraus, was gerade Saison bei uns hat.

 

CTA Headline

Einkaufen

Klimaleicht einkaufen.

Klimaleicht! So kennzeichnen wir Produkte, die schonender für das Klima sind – wie z.B. unsere vegane Eigenmarke Food For Future. Wir arbeiten an einem klimafreundlicheren Sortiment, damit dir die klimaschonende Wahl vorm Regal leichter fällt.

Kennzeichnung im Markt

Klimafreundlichere Produkte findest du im Markt jetzt noch einfacher, denn sie sind mit unserem Klimaleicht-Ballon gekennzeichnet!

Eine Hand nimmt einen Sojajoghurt aus deinem Regal in einem PENNY Markt.

Der Klimaleicht-Ballon

Den Klimaleicht-Ballon findest du auf der Leiste im Regal deines PENNY Markts.

Endecke unsere klimaleichte Eigenmarke

Unsere Ziele

Unsere Klimaziele.

Wir von PENNY haben uns ambitionierte Klimaziele gesetzt. Einige davon haben wir auch schon erreicht und das macht uns stolz. Doch es gibt noch viel zu tun!

Ziele für unser Unternehmen.

Bis 2022 wollten wir den Treibhausgas-Ausstoß unserer Märkte pro Quadratmeter Verkaufsfläche gegenüber 2006 halbieren – und das haben wir bereits geschafft! Bis 2030 wollen wir die Emissionen im Vergleich zu 2019 um 30% verringern und bis 2040 komplett klimaneutral sein.

Das tun wir dafür:

Ziele für unsere Marken.

Auch bei der Produktion unserer Eigenmarken wollen wir Emissionen einsparen: 15% bis 2030

So setzen wir es um:

Weitere Klimaprojekte

Wir starten immer wieder Aktionen und Projekte, mit denen wir dem Klima etwas Gutes tun. Schau sie dir hier an.
Vegane Marke

Pennys vegane Eigenmarke

Food For Future ist unsere vegane Eigenmarke – 100% pflanzlich und schonender fürs Klima. 

Mach den Klimaleicht-Vergleich.

Alle Lebensmittel verursachen bei ihrer Erzeugung Emissionen – doch manche weniger als andere. Häufig sind pflanzliche Produkte klimaschonender als tierische, da beim Anbau nicht so viele Treibhausgase entstehen. Wie groß die Unterschiede sein können, zeigt dir unser Klimaleicht-Vergleich:

*Unsere Berechnungen erfolgten zur Vergleichbarkeit auf 1 kg Ware, da die Verkaufseinheiten unterschiedlich groß sein können. Zum einfacheren Verständnis schreiben wir CO₂. Es handelt sich aber um CO₂e, die Gesamtsumme der Treibhausgase, deren Werte gemäß GHG-Protocol in CO₂-Äquivalente umgerechnet werden. Der errechnete Wert für Mühlenhof Rinderhack liegt in der Bandbreite der Studie von IFEU von 7-26 kg CO₂e/kg.

Emissionen kompensieren.

Food For Future ist unsere erste Eigenmarke, bei der wir alle entstehenden Emissionen ausgleichen.

Der Weg zu mehr Klimafreundlichkeit.

Das CO₂, das bei der Herstellung unserer Food For Future Produkte entsteht, haben wir zum Teil schon reduziert. Was noch anfällt, gleichen wir bereits jetzt aus.

Food for Future Veganes Hack vor Wolke mit Baum-Icon und ClimatePartner-Logo

ClimatePartner Kooperation

Gemeinsam mit ClimatePartner haben wir die CO₂-Emissionen unserer veganen Eigenmarke berechnet – vom Rohstoff bis zum Verkauf und einschließlich der Entsorgung. Diese Emissionen kompensieren wir, indem wir Klimaschutzprojekte fördern. Das ClimatePartner-Label findest du deshalb auf allen Food For Future Produkten und die Nummer zeigt dir, welche Kimaschutzprojekte unterstützt werden.

Klimaschutzprojekte

Diese Projekte unterstützen wir gemeinsam mit Climate Partner:
  • Bäume pflanzen

    So unterstützen wir die Aufforstung deutscher Wälder
  • Windkraft in Chile

    Mit diesem zertifizierten Klimaschutzprojekt tragen wir unseren Teil dazu dabei, dass fast 200.000 Tonnen CO₂ pro Jahr eingespart werden.

Food For Future

Unsere vegane Eigenmarke
Saison & Region

Saisonale und regionale Lebensmittel.

Obst und Gemüse ist besser fürs Klima, wenn es regional und saisonal ist. Warum das so ist und was gerade Saison hat, erfährst du hier.

Regionaler ackert keiner.

In deinem PENNY kannst du viel Obst und Gemüse aus unserem regionalen und saisonalen Sortiment kaufen. Damit schonst du das Klima, weil wir mit kurzen Transportwegen und saisonalem Anbau den ökologischen Fußabdruck verringern. Außerdem unterstützt du Landwirt:innen und Betriebe aus dem Umland deines Marktes – und bekommst Frische, die du schmeckst.

Was bei uns gerade Saison hat, zeigt dir unser Saisonkalender zum Ausdrucken.

Zertifiziert durch: Das Regionalfenster.

Produkte aus Deutschland und deiner Region kennzeichnen wir gut sichtbar mit dem Regionalfenster. So erkennst du direkt, welche Lebensmittel aus deiner Nähe kommen. Das Regionalfenster wird vom Trägerverein „Regionalfenster e.V.“ vergeben und bundesweit von 19 Zertifizierungsstellen kontrolliert. Achte bei deinem nächsten PENNY Einkauf einfach mal darauf.

Was hat gerade Saison bei dir?

Erfahre mehr zu saisonalem Obst und Gemüse und schau dir auch die leckeren Rezepte dazu an.
  • Beeren.

    Hier erfährst du, welche Beeren in unserem Markt das Klima schonen, wie du sie am Besten lagern solltest und für welche Rezepte du sie verwenden kannst.
  • Erdbeeren.

    Hier erfährst du, wie sie in deinen Markt kommen, warum sie das Klima schonen und was du alles aus ihnen machen kannst.
  • Tomaten.

    Jetzt haben sie in deiner Region wieder Saison – und wachsen in klimafreundlicheren Gewächshäusern.
Verpackungen

Verpackungen sparen

Bis Ende 2030 wollen wir zu 100% umweltfreundlichere Verpackungen nutzen und wo möglich ganz darauf verzichten.

Vermeiden, verringern, verbessern.

Bei der Herstellung und Entsorgung von Verpackungen entstehen Emissionen. Deshalb verzichten wir auf Verpackungen, wo immer es möglich ist. Oder entwickeln alternative Lösungen, die besser recycelbar sind, aus Mehrwegalternativen bestehen oder recycelte Materialien nutzen. Und verringern so den CO₂-Fußabdruck unserer Produkte.

Woran wir konkret arbeiten:

Mehrweg- Tragetaschen und Netze

Seit 2017 gibt es in unseren PENNY Märkten keine Plastiktüten mehr – so können wir jedes Jahr 62 Millionen Stück einsparen. Das sind so viele, dass man mit ihnen zwei Mal die Erde umrunden könnte.

Unsere mehrfach verwendbaren Alternativen:

Penny's konkrete Ziele

  1. 100% umwelt-freundlichere Verpackungen.

    Bis Ende 2030 für sämtliche Produkte unserer Eigenmarken.
  2. 20% weniger Kunststoff.

    Bei unseren Verpackungen bis Ende 2025.
  3. Mindestens 50% Rezyklat-Anteil.

    Im Durchschnitt bei allen PET-Getränkeflaschen bis Ende 2023.
Rezepte & Tipps

Rezepte & Tipps für Klimaschutz zu Hause

Mit uns wird dein Einkauf klimaleichter. Aber auch zu Hause kannst du einiges tun. Lass dich von unseren Rezepten & Tipps inspirieren.

Rezepte für den Alltag.

Vegane Rezepte zum Nachkochen – egal, ob nur ab und zu oder jeden Tag.

Klimaleichte Tipps.

Lass dich inspirieren, was du sonst noch für das Klima tun kannst.

Finde deinen Markt.

Wähle hier deinen Markt und lass dir Angebote aus deiner Region anzeigen.

* Mit ClimatePartner haben wir den CO₂-Fußabdruck unserer Food for Future Produkte berechnet und gleichen diesen über zertifizierte Klimaschutzprojekte aus.