PENNY: Engagement gegen Plastikmüll auf den Malediven

Unser Engagement gegen Plastikmüll auf den Malediven.

Gemeinsam mit dem Lebensmittelhersteller followfood und lokalen Fischereien unterstützt PENNY die Malediven im Einsatz gegen zunehmende Abfälle im Meer. Dort, aber auch an Land, ist insbesondere der Plastikmüll ein großes Problem. Dagegen gehen wir auf drei ausgewählten Projektinseln mit folgenden Maßnahmen vor: Mit der Installation von Mehrweg-Trinkwassersystemen, der kontinuierlichen und sicheren Abfall-Entsorgung sowie der ökologischen Weiterbildung von Kindern und Jugendlichen. 

Kaum eine Bedrohung ist heute so sichtbar wie die Belastung der Meere durch Plastikabfälle

Aber auch wenn die Flaschen wieder mit an Land genommen werden, stehen auf den meisten der kleineren Inseln des Malediven-Atolls keine geeigneten Entsorgungsmöglichkeiten für den Müll zur Verfügung. Der Müll wird nicht von den Inseln abtransportiert so dass – falls vorhanden – zentrale Sammelstellen überquellen und der Abfall oft auf Müllhalden in Strandnähe abgeladen wird. So kann er ungehindert ins Meer gelangen. 

Unsere Maßnahmen und Ziele.

Die Installation von Mehrweg-Trinkwassersystemen, die regelmäßige und sichere Abfallentsorgung sowie die ökologische Weiterbildung von Kindern und Jugendlichen an Schulen – das sind die drei Maßnahmen, mit denen PENNY dazu beiträgt, den Plastikmüll auf den Malediven zu verringern und langfristig  auch die Inselbewohner für den Schutz der Meere zu gewinnen. 

Plastikmüll vermeiden

Wir installieren Mehrweg-Trinkwasser-Systeme auf den Fischerbooten. So kann auf die Verwendung von Einweg-Plastikflaschen verzichtet und der Plastikmüll im Meer vermieden werden. 

Plastikabfall verringern

Wir befreien Inseln von ihren Müllhalden, lassen den Plastikmüll kontinuierlich abtransportieren und übergeben diesen an eine Umweltorganisation. So wird der Kunststoff nicht deponiert oder verbrannt, sondern wenn möglich recycelt. 

Umweltbewusstsein verbessern

Ökologische Weiterbildung für Kinder und Jugendliche vor Ort: Mit gemeinsamen Aktivitäten wie Schnorchel-Tauchen und Strandsäuberungen begeistern wir die Schüler für den Schutz der Meere. 

So sieht's aus: Bilder von unseren Aktivitäten gegen Plastikmüll auf den Malediven.

MSC-zertifizierter "Pole and Line"-Thunfisch bei Penny.

Eine der nachhaltigsten Fischereien der Welt: Das "Pole and Line"-Fischen.

Die Penny Verpackungs-Initiative.

Wir arbeiten konsequent daran, Verpackungsmüll zu vermeiden, zu verringern oder die Verpackungen zu verbessern. Wo immer es möglich ist, verbannen wir deswegen Verpackungen aus den Regalen oder wir entwickeln alternative Verpackungslösungen.

Vermeiden, verringern, verbessern: Die PENNY Verpackungsinitiative

Einige unserer Maßnahmen gegen Verpackungsmüll.

Unser Engagement gegen Plastikmüll auf den Malediven ist nur eine von vielen Maßnahmen der PENNY Verpackungs-Initiative. Ziel bis 2030: Umweltfreundlichere Verpackungen für sämtliche Produkte unserer Eigenmarken.

Eine Auswahl unserer Aktivitäten im Überblick: 

  • Einführung von Mehrweg-Frischenetzen als Verpackung für loses Obst und Gemüse.
  • Abschaffung der Plastiktüten und Einführung unserer Mehrwegtragetaschen.
  • Verkleinerung unserer Plastik-Knotenbeutel für loses Obst und Gemüse.
  • Optimierung unserer Bananen-Verpackung mit Banderolen.
  • Einsatz von Grasfasern für recyclebare Verpackungsschalen unserer Bio-Helden Äpfel.
  • Viele unserer Verpackungen bestehen zu 100% aus recyclebaren PET-Flaschen.

Zahlen und Fakten:
Wie viel und wo wir noch Plastikmüll vermeiden konnten.

Alle anzeigen

© Janosch licensed by BAVARIA SONOR / Janosch AG, www.bavaria-media.de