Produktrückruf M&M´S Crispy verschiedene Packungsgrößen

03.8.2021

In Deutschland werden M&M‘S Crispy Produkte mit den unten aufgeführten zwei Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) zurückgerufen. Dies ist auf das Vorhandensein von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) in einer Zutat zurückzuführen, die von einem unserer Lieferanten hergestellt wurde.

Die Interessen unserer Verbraucherinnen und Verbraucher stehen im Mittelpunkt unseres Handelns. Deshalb verwenden wir grundsätzliche keine GVO in unseren Produkten in Europa. Außerdem sind nach EU-Recht keine GVO für diese Zutat zugelassen, sodass wir diese Produkte zurückrufen.

Dieser Rückruf betrifft NUR die folgenden M&M‘S Crispy Produkte:

M&M'S® Crispy, 36g Einzelpackung - Beutel (5000159304245)
Betroffene Mindesthaltbarkeitsdaten: 23.01.2022; 30.01.2022

M&M'S® Crispy, 128g Portionsbeutel (5000159471961)
Betroffene Mindesthaltbarkeitsdaten: 23.01.2022

M&M'S® Crispy, 187g Portionsbeutel (5000159472005)
Betroffene Mindesthaltbarkeitsdaten: 23.01.2022; 30.01.2022

M&M'S® Crispy, 255g Portionsbeutel (5000159472081)
Betroffene Mindesthaltbarkeitsdaten: 23.01.2022; 30.01.2022

 

HINWEISE FÜR VERBRAUCHERINNEN und VERBRAUCHER
Ist Ihr Produkt betroffen? Gleichen Sie dazu bitte Produktname und das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) auf der Unterseite bzw. Rückseite der Verpackung mit der Liste ab. Konsumentinnen und Konsumenten, die das betroffene Produkt gekauft und noch vorrätig haben, können sich mit den Produktdaten und Foto der Verpackung samt MHD an unseren Verbraucherservice wenden: www.mars.de/kontakt
 

Das MHD finden Sie auf der Unterseite der Beutel bzw. Rückseite der Einzelpacks. Dieser Rückruf wurde im besten Interesse unserer Verbraucherinnen und Verbraucher eingeleitet.

Wir entschuldigen uns aufrichtig für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Andere M&M’S Sorten oder andere Packungsformate, Größen oder Mindesthaltbarkeitsdaten sind davon NICHT betroffen.

Modal Headline