Messer richtig pflegen und schleifen

Ein scharfes Messer ist das wichtigste Utensil beim Kochen. Es erleichtert die Schnippelarbeit ungemein und macht sie weniger gefährlich. Außerdem schont es die Zutaten.

Und so einfach geht's:

Was ist ein Wetzstahl? 

Er besteht im Grunde aus hartem Stahl, der wie ein Stab geformt ist – meist mit rundem Querschnitt. An einem Ende ist ein Griff angebracht, der nach unten hin auseinandergeht, damit die Finger geschützt sind.

  1. Den Wetzstahl nehmen Rechtshänder locker in die linke Hand, das Messer in die rechte. 
  2. Einsteiger stellen den Wetzstahl senkrecht mit der Spitze nach unten auf ein Brettchen. Fortgeschrittene können es auch einfach in der Luft halten. 
  3. Dann das Messer mit der einen Seite der Klinge von Griff bis Spitze in einer Art Bogen über den Wetzstahl ziehen, dabei bewegst du es ganz ruhig und entspannt von oben nach unten. Wichtig dabei: Keinen großen Druck ausüben und das Messer zum Stahl in einem Winkel von maximal 15 Grad halten.
  4. No Go sind z.B. 90 Grad und auch schon 45 Grad sind zuviel.  
  5. Die Bewegung pro Seite mehrfach wiederholen. 

Profis haben oft ihre eigenen Methoden, da sieht es schon mal ganz rasant und spektakulär aus. Lass' dich davon nicht irritieren, sondern geh' ruhig und besonnen vor – deinen Fingern und deinen Messern zu Liebe. 

Elektrische oder andere mechanische Messerschärfer können besonders bei falscher Handhabung die Klingen regelrecht zerstören. 

Wie bleibt die Klinge lange scharf? 

  1. Holz- und Plastikbrettchen sind messerfreundlich, Keramik und Glas weniger.
  2. Messer nicht in der Spülmaschine reinigen, schmutzige Messer wischst du nur mit einem feuchten Tuch ab. 
  3. Liegen Messer zusammen mit anderen harten Utensilien locker in einer Schublade, dann kann die Schnittfläche Blessuren davontragen. Stecke sie besser in einen Messerblock oder häng sie an einen Magnetstreifen an der Wand. 
  4. Messer sind zum Schneiden da, nicht als Ersatz für Küchenscheren, Schraubenzieher oder Dosenöffner. 

Das könnte dich interessieren: