Melonen schneiden

Melonen schneidest du am besten mit einem großen Kochmesser, alternativ kannst du auch ein Brotmesser nehmen. Wie du genau vorgehst, hängt immer damit zusammen, was du mit der Melone machen möchtest.

Und so einfach geht's:

Wassermelone schneiden: 

  1. Schneide von der Melone den Deckel und den Boden ab. 
  2. Stell' sie jetzt mit einer der Schnittflächen auf ein Brett und schneide nach und nach die dunkelgrüne Schale und die hellgrüne Schicht herunter, bis eine rote Kugel vor dir liegt. 
  3. Halbiere diese nun und schneide sie dann weiter in ca. 2 cm dicke Scheiben. Das Gleiche machst du mit der anderen Hälfte. 
  4. Es ist nun ein Leichtes für dich, diese dicken Scheiben in Würfel zu schneiden. Ein paarmal längs, dann ein paarmal quer – je nachdem, wie groß die Stücke werden sollen. 
  5. Sind viele Kerne vorhanden, bleibt dir nichts anderes übrig, als sie mit der Messerspitze heraus zu pulen.

Tipp:
Brauchst du nur wenige Würfel? Dann schneidest du aus der Melone nur ein Viertel oder die Hälfte heraus – vom Stielansatz in Richtung Spitze. Den Rest mit Folie abdecken und in den Kühlschrank legen.

Honigmelone schneiden und entkernen: 

Wenn du deine Honigmelone vor dem Schneiden schälst, dann hast du eine unglaubliche Sauerei auf dem Küchenbrett. Mach' es besser so: 

  1. Die Melone längs halbieren. 
  2. Dann greifst du einen großen Löffel und kratzt damit die Kerne aus, sie sollten bestenfalls in einer Schüssel landen, dann kannst du sie ohne viel Sauerei entsorgen. 
  3. Die Melone kannst du nun in schmale Spalten schneiden. 
  4. Die Schale entfernst du, indem du mit dem Messer vorsichtig zwischen ihr und dem Fruchtfleisch entlang fährst. 
  5. Die entstandenen Melonen-Halbmonde kannst du nun in Würfel schneiden.

Das könnte dich interessieren: