Knoblauch schälen und schneiden

Knoblauch pressen? Nicht gut! Klar, deine Fingerchen bleiben sauber - aber die Hälfte des Knoblauchs bleibt immer in der Reibe übrig. Wir haben drei Versionen mitgebracht, mit denen dir das Schneiden von Knoblauch auf jeden Fall gelingt.

So einfach geht's:

Knoblauch schälen:

  1. Um die kleinen Zehen zu schälen, schneidest du sie kurz unter dem Strunk ein und ziehst diesen dann schon mal mit einem großen Teil der Schale ab. 

  2. Die Blättchen, die jetzt noch dran sind, ziehst du einfach ab. 

  3. Das funktioniert nicht gut? Dann legst du die Zehe aufs Brett und greifst zu einem Messer mit richtig breiter Klinge. Diese legst du mit der Seite auf die Zehe und haust einmal kräftig – Vorsicht mit den Fingern – mit der Handfläche drauf! Dann sollte sich die Schale endgültig gut lösen lassen. 

Knoblauch in Scheibchen schneiden:

  1. Das geht ganz leicht – du solltest die Finger, die die Zehe halten, aber zu einer Art Kralle formen: Die Fingerkuppen zeigen Richtung Handfläche. Das Messer gleitet dann an den mittleren Fingerknochen entlang und die Fingerkuppen sind geschützt. 

  2. Wichtig auch: Die Messerspitze bleibt während des Schneidens auf dem Brett! Du bewegst nur den Griff hoch und runter. Es ist je nach Messer wie eine Wiegebewegung. Die Zehe schiebst du dabei mit dem Daumen nach vorn zur Klinge. 

  3. Wenn du die Scheibchen jetzt noch mit dem Messer zerdrückst, werden sie noch kleiner – fast schon wie ein Brei. 

Knoblauch würfeln:

  1. Lege die geschälte Zehe auf das Brett und schneide längs feine Streifen hinein. Den unteren Teil, also dort, wo die Wurzel war, schneidest du nicht mit durch. Dort hält die Zehe jetzt noch zusammen, was hilfreich ist. 
  2. Die Zehe nun um 90 Grad drehen, so dass du von der anderen Seite Streifen hineinschneiden kannst. 

  3. Und dann zum Schluss schneidest du – wie schon oben beschrieben – den Knoblauch quer herunter, dabei entstehen die feinen Würfelchen. 

Das könnte dich interessieren: