Honig ohne kleckern

Wir zeigen dir, wie du ganz ohne lästiges Tropfen den Honig in deine Tasse oder auf dein Brot bekommst. Nie wieder die Küche verkleckern und verkleben. Hammer! 

So einfach geht's:

  1. Einen sauberen Teelöffel im Honig versenken, Honig aufnehmen und den Löffel dann wieder herausziehen. 

  2. Beim Hochziehen drehst du den Stiel des Honiglöffels zügig und gleichmäßig in deinen Fingern – egal wie herum. 

  3. Durch den Schwung hört der Honig auf zu tropfen, er ist eine träge, zähe Flüssigkeit und bleibt am Löffel kleben und legt sich quasi um den Löffel herum. Der perfekte Moment den Löffel zum Brot, zur Tasse oder wohin auch immer zu bewegen. 

  4. Jetzt kannst du die Rotation beenden und der leckere Honig fließt geschmeidig genau dahin, wo du ihn hin haben willst. 

Tipp: Besonders einfach ist das Ganze, wenn du einen speziellen Honiglöffel z.B. aus Holz verwendest. Das etwas seltsame Küchengerät sieht so aus: Der Griff ist etwa so lang wie bei einem Teelöffel, an einem Ende befindet sich eine rundliche Verdickung, die eine eingearbeitete Lamellen-Struktur hat. Hier hält sich der Honig besonders gut. 

Das könnte dich interessieren: