Kalte, harte Butter

Du willst Backen und plötzlich erwischt es dich: Du hast vergessen die Butter aus dem Kühlschrank zu nehmen und jetzt ist sie steinhart und nicht zu gebrauchen? Selbst ohne Mikrowelle im Haus ist das kein Grund zur Panik!

So einfach geht’s:

  1. Du hast noch etwas Zeit? Vergrößere die Oberfläche der Butter, indem du sie mit dem Messer in kleine Würfel zerteilst. Sie werden nun deutlich schneller weich als der dicke Klotz.
  2. Du willst das Ganze beschleunigen und lässig rüberkommen? Bring etwas Wasser zum Kochen. Verteile klein geschnittene Butterstücke auf einem Teller. Das heiße Wasser gibst du in eine Schale, die über die Stückchen passt. Warte rund eine Minute, bis die Schale heiß wird, kipp das Wasser raus, Schale kurz trocken tupfen und über die Butter stülpen. Die Schale gibt ihre Wärme ab und die Butter wird schneller weich.

  3. Es muss super schnell gehen? Harte Butter grob raspeln, die kleinen Streifen werden im Nu weich. Butterstück dabei am besten mit dem Papier festhalten.

  4. Du willst deine Kraft beweisen? Dann pack die Butter in einen Gefrierbeutel und schnapp dir ein Nudelholz. Roll sie flach – das ist nicht einfach, aber beeindruckend. Schon während des Rollens wird sie etwas weich.

Das könnte dich interessieren:

Modal Headline