Heute mal vegan? Wieso nicht?!

Du findest einen veganen Lifestyle spannend? Und möchtest einfach mal einen veganen Tag pro Woche einlegen? Dann probier’s doch einfach mal aus! Es gibt viele gute Gründe, sein eigenes Verhalten zu hinterfragen und auch mal was Neues auszuprobieren. Auch beim Essen. Welche Gründe das sind, erfährst du hier.

 

Tierschutz 
Als Veganer lässt du Fleisch, Eier, alles aus Milch und selbst Honig links liegen. Die meisten Veganer geben Tierschutz als wichtigsten Grund für ihre Ernährungsweise an. 
 


Umweltschutz 
Für die Produktion von veganen Lebensmitteln werden unter dem Strich deutlich weniger Energie, Wasser und Chemikalien verbraucht. Kurz: Die Umwelt wird weniger belastet als bei der Tierzucht. 


Klimaschutz
Auch dem Klima kommt der vegane Lifestyle zu Gute. Wer hierzulande auf tierische Produkte verzichtet, kann jährlich bis zu 2 Tonnen Treibhausgase einsparen, darunter ca. 670 kg Kohlendioxid (CO₂). Das entspricht ungefähr acht Flügen von Berlin nach London. 
 

 

Gesundheit
Ist dein veganes Essen abwechslungsreich, dann überwiegen die Vorteile für deinen Body. Du isst z.B. mehr Gemüse und Hülsenfrüchte – und damit viele Ballaststoffe. Und die sorgen für Top-Blutwerte und einen fitten Darm. Es gibt auch immer mehr Profisportler, die vegan essen. Sie sind super fit und leistungsfähig – auch ohne Fleisch und Milch. 

Anja Tanas

Anja Tanas ist Ernährungsexpertin, ganz genau genommen Diplom Oecotrophologin. Sprich, sie hat „Essen und Putzen“ studiert – sagt sie selbst scherzhaft.

Seit über 20 Jahren bringt sie Fakten übers gesunde Essen in die Medien, das macht sie zur Fachjournalistin für Ernährung.

Anja Tanas schreibt Bücher, Artikel und online-Reportagen, arbeitet aber auch fleißig als TV-Autorin. Als Food-Expertin und Köchin steht sie auch regelmäßig vor der Kamera für verschiedene Sender.

Sie kreiert leckere Rezepte und hat viele Küchentipps und -tricks auf Lager. Anja Tanas steht für Fachkompetenz und verkörpert gleichzeitig einen nachhaltigen, modernen Lifestyle, einen ungezwungenen Umgang mit Lebensmitteln sowie die Freude am guten Essen. Auf ihrem Food-Blog (anjatanas.de) findet man mehr zu ihr und zu dem, was sie tut.

Das könnte dich interessieren:

Modal Headline