Gurke entkernen und schneiden

Gurken enthalten viel Wasser, besonders dort, wo die Kerne sind. Also entferne sie lieber, damit Dips und Soßen nicht stark verwässern.

Und so einfach geht's:

  1. Die Gurke kannst du waschen und trocken tupfen oder aber du schneidest mit einem Sparschäler die Schale ab. 
  2. Leg' die Gurke auf ein Brett und schneide beide Enden ab. Falls du die Gurke nicht in ihrer vollen Pracht benötigst, kannst du sie einmal ganz normal halbieren, dann hast du es gleich leichter. 
  3. Mit Hilfe des Messers schneidest du sie jetzt auch noch längs in der Mitte durch. Mit der freien Hand fixierst du die Gurke, indem du sie mit den Fingern an den Seiten festhältst und zusammen drückst, während du das Messer durch sie hindurch bewegst.
  4. Tipp: Am besten du schneidest von oben nach unten und nicht parallel zum Brett.   
  5. Wenn du schöne Hälften hast, nimmst du eine hoch und fährst mit einem Teelöffel von oben nach unten zwischen Kernen und festem Fruchtfleisch entlang. Dabei schabst du die Kerne aus. Kocheinsteiger sollten die Gurke dabei auf dem Brett liegen lassen, dann zerbricht sie nicht so leicht. 
  6. Die entkernte Gurkenhälfte kannst du nun mit der Schnittfläche nach unten auf dein Brett legen und in kleine Halbmonde schneiden. 
  7. Benötigst du feinere Stücke, dann schneidest du zuvor die Gurkenhälfte noch ein paar mal der Länge nach ein und viertelst sie auf diese Weise. 
  8. Schön sieht es auch aus, wenn man die entkernte Gurke längs mit einem Sparschäler in lange, dünne Streifen schneidet. 

Tipp: Die Gurke lässt sehr viel Wasser – das Fruchtfleisch immer noch mal mit Küchenpapier abtupfen oder 10 Min. in einem Sieb abtropfen lassen, bevor du es mit Dressing anmachst oder in einen Dip rührst.

Das könnte dich interessieren:

  • Gemüsesticks

    Möhre, Gurke und Paprika für den kleinen Hunger zwischendurch
  • Kalte Gurkensuppe

    Richtig, diese sommerliche Suppe wird kalt serviert.