Gläser spülen und polieren

Wie schaffst du es, die Gläser wie ein Profi zu reinigen – sodass sie lange im Einsatz bleiben und super aussehen?

So einfach geht’s:

  1. Man kann die meisten Gläser in die Spülmaschine stecken, wir empfehlen dir aber, sie mit der Hand zu spülen. Gläser ein paar Minuten in warmem Wasser mit einem kleinen Spritzer Spülmittel einweichen. Jetzt lösen sich Fett, Zucker- und Weinrückstände etc. von allein. Die Gläser einfach immer wieder ins Wasser tauchen, etwas hin und her schütteln und herausziehen. Der Einsatz eines Schwamms/Spültuches ist dann meist gar nicht mehr notwendig. Achtung: Nicht zu viele Gläser auf einmal ins Becken legen. 
  2. Gläser danach mit ebenfalls lauwarmem Wasser abbrausen und ein paar Minuten abtropfen lassen. 
  3. Mach es wie die Profis: Fülle kochendes Wasser mit einem Schuss weißem Essig in eine Schüssel und halte die Gläser vor dem Polieren in den Wasserdampf – das hilft dir, Kalkablagerungen und Grauschleier loszuwerden. 
  4. Dann nimmst du ein oder besser noch zwei super saubere Geschirrtücher aus Leinen, Baumwolle oder Mikrofaser. Halte das Glas damit immer dort gut fest, wo du reibst und polierst – also am Stiel oder am Kelch. Nicht zu viel Druck ausüben! 
  5. Wenn du das Glas gegen das Licht hältst, kannst du erkennen, ob es wirklich schön sauber ist. 
  6. Ganz hartnäckige Kalkflecken oder milchige Schlieren bekommst du nur weg, wenn du das Glas rund 30 Min. lang in Essigwasser einweichen lässt. 

Das könnte dich interessieren:

  • Gläser, die ihr lieben werdet.

    Jetzt Treuepunkte sammeln.
  • Weisswein - gut zu wissen

    Weißweintrauben haben keine Farbpigmente in den Schalen und besitzen wesentlich weniger Gerbstoffe (Tanine) als Rotweintrauben.
  • Sekt ABC

    Es ist nicht alles Sekt, was auf der Zunge prickelt. Neben dem klassischen Sekt gibt es unter anderem noch Champagner, Prosecco und einiges andere mehr.