Perfekte Fleischbällchen

So ein richtig schöner „Bremsklotz” ist schon was Feines – und am besten schmecken die Frikadellen, Buletten oder Bratklopse doch sowieso selbst gemacht! Hier Tipps für dich, damit du deine Exemplare zur Perfektion bringst.

So einfach geht's:

  1. Mischen: Hände waschen, dann ab ins Hack und alle Zutaten gut durchkneten! Niemals den Mixer verwenden. Löffel oder Gabel wären aber durchaus ok. 

  2. Rollen: Hände in Wasser tauchen und los geht das Rollen! Wichtig: damit sie gleichzeitig gar werden, immer die möglichst gleiche Menge verwenden und dann zwischen den Handflächen Bällchen formen. Durch das Wasser bleibt die Hackmasse nicht an den Fingern kleben und die Oberfläche der Fleischbällchen wird wunderschön glatt. Beim Rollen leichten Druck ausüben! Leicht, nicht fest!

  3. Garen: Die Frikadellen gehören nun in die Pfanne! Du kannst sie vor dem Braten in Paniermehl wenden, dann bekommen sie eine schöne Kruste. In heißes Fett geben, je nach Wunsch mit dem Pfannenwender etwas platt drücken (Frikadelle). Bei mittlerer Hitze braten, dabei immer mal wenden. Zum Ende hin die Hitze weiter reduzieren, die dicken Dinger sind gern außen schon fertig und innen noch roh und würden bei dauerhaft großer Hitze verbrennen.

Im Backofen bei 200 °C je nach Größe ca. 20-30 Min. goldbraun backen.

Kochen: z.B. für Königsberger Klopse einfach in gewürztem, heißem Wasser ziehen lassen. Oder aber in einer leckeren Soße schmoren, dabei sollten sie rundherum von der köchelnden Flüssigkeit umgeben sein.

Das könnte dich interessieren:

Modal Headline