Eiweiß und Eigelb trennen

Es gibt mehrere Optionen ein Ei zu trennen – z.B. einfach mit der Hilfe eines kleinen Trichters. Den hast du nicht? Wir zeigen dir zwei weitere Wege.

So einfach geht's:

Variante 1 – ganz klassisch:

  1. Die Eierschale an der dicksten Stelle aufschlagen, die Bruchstelle sollte möglichst sauber sein. Also: Schlag' nicht zu fest zu. Am besten eignet sich eine feste, schmale Kante, z.B. die einer Schüssel.  

  2. Eierschale vorsichtig mit beiden Daumen auseinanderbrechen, dabei über die Schüssel halten, es wird tropfen! Halte die Hälften so, dass sich Eigelb und Eiweiß zusammen in einer sammeln – am besten in der größeren Hälfte. 

  3. Das Eigelb muss noch ganz sein, dann kannst du es sanft und mit Gefühl von einer Eierschalenhälfte in die andere kippen. Immer über der Schüssel arbeiten, denn das Eiweiß soll ja abtropfen. 

  4. Wenn du das Eigelb zwei bis dreimal hin und her gekippt hast, wird sich am Ende das ganze Eiweiß in der Schüssel befinden. 

  5. Achtung: Es kann schnell mal passieren, dass ein Eigelb kaputt geht. Damit nichts davon in deine bereits abgesonderten Eiweiße tropft, ist es ratsam, die Eier über einer anderen Schüssel zu trennen.

 

Variante 2 – total lässig:

  1. Hier brauchst du auf jeden Fall zwei Schüsseln. 
     
  2. Die Eierschale an der dicksten Stelle aufschlagen, die Bruchstelle sollte möglichst sauber sein. Also: Nicht zu fest zuschlagen und am besten eignet sich eine feste, schmale Kante, z.B. die einer Schüssel. 
     
  3. Eierschale vorsichtig mit beiden Daumen auseinanderbrechen, Eigelb und Eiweiß zusammen in eine Schüssel geben. Das Eigelb muss heile bleiben.
     
  4. Eine leere, saubere Plastikflasche (z.B. eine Wasserflasche) nehmen und die Flasche etwas zusammendrücken, um so die Luft rauspressen. 
     
  5. Dann die Öffnung des Flaschenhalses an das Eigelb halten – ganz vorsichtig, versteht sich – und den Druck auf die Flasche verringern. Luft strömt zurück hinein und der Sog nimmt das Eigelb einfach mit in den Flaschenhals.
     
  6. Flaschenhals mit dem Eigelb über die andere Schüssel halten, Flasche etwas zusammendrücken und das Eigelb vorsichtig hinein plumpsen lassen. Etwas Übung macht den Meister! 

 

Variante 3 – idiotensicher:

  1. Stell' dir ein Glas bereit, in das du einen Trichter stellst. 
     
  2. Die Eierschale an der dicksten Stelle aufschlagen. Am besten eignet sich eine feste, schmale Kante, z.B. die einer Schüssel.
     
  3. Das Eigelb samt Eiweiß in den Trichter geben. 
     
  4. Das Eiweiß flutscht durch. Das Eigelb bleibt oben. Einfacher geht’s nicht!