Die perfekte Käseplatte

Käseplatte – klingt spießig, ist aber genial, um ein gemütliches Essen ausklingen zu lassen. Gibt dir ruhig etwas Mühe damit, dann wird daraus ein krönender Abschluss.

So einfach geht’s:

Perfekte Auswahl: Bereits bei der Auswahl des Käses solltest du auf eine aromatische Mischung aus milden und pikanten Käsesorten achten. Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch – alle passen drauf. Und alle Texturen – von Hartkäse bis Frischkäse. Hier eine Anregung für eine Auswahl aus der Penny-Käsetheke: Ziegenfrischkäse (Petit Paris), Bergkäse (Lindenhof), Emmentaler, Parmesan (San Fabio), Blauschimmelkäse (Lindenhof).

Perfekte Mengen: Es gilt „Klasse statt Masse“! Als Magenschließer reichen rund 70 g pro Person, für Käse als Sattmacher kalkuliere mindestens das Doppelte.

Perfekte Deko: Nicht nur optischen Feinschliff erhält deine Platte durch frisches Obst (Trauben, Pflaumen, Mandarinenscheiben), Gemüse (Kirschtomaten, Cornichons, Radieschen) und Trockenfrüchte (Aprikosen, Feigen, Pflaumen).

Perfektes Aroma: Käse schmeckt bei Raumtemperatur am besten – also nimm die köstlichen “Stinker” eine halbe Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank. 

Perfekte Unterlage: Dein Käse braucht Platz – und eine hübsche Unterlage. Schau nach, ob du ein schönes Holzbrett, einen hinreißenden Porzellanteller oder eine coole Schieferplatte hast. Möglichst groß, versteht sich! 

Perfekte Beilagen: Ein aromatisches Kontra setzen auch süße Fruchtaufstriche, wie zum Beispiel Orangenmarmelade (Bittere Orange von Penny) oder Waldbeerkonfitüre (fein&soft von Penny). Manch einer greift zwischendurch auch gern zu Brot (z.B. Bauernschnitte von Bäckerkrönung), Baguette oder Knuspergebäck (z.B. Salzbrezeln von Bravo). 

Perfektes Anrichten: Schon mal was von der „Käse-Uhr“ gehört? Definiere eine Stelle – sie steht für 12 Uhr. Hier liegt der mildeste Käse, z.B. ein Frischkäse. Dann die Käsestücke – von mild nach kräftig - im Uhrzeigersinn arrangieren. Die Gäste sollten sich daran orientieren, von einem milden Käse wird man nach dem Genuss von Blauschimmelkäse nämlich nicht mehr viel schmecken. 

Das kann dich interessieren:

Modal Headline