Champignons richtig putzen und schneiden

Deine Pilze solltest du so schnell es geht verputzen, solange sie noch frisch und aromatisch riechen und auch optisch gut daherkommen. Sind die Champignons schmierig oder müffeln fischig, dann sind sie leider ein Fall für den Müll. 

So einfach geht’s:

  1. Wichtig: Zuchtpilze solltest du nicht waschen, das bekommt ihnen nicht gut, sie saugen sich nur mit Wasser voll und verlieren Aroma. 

  2. Gröbere Steinchen oder auch Erde kannst du am besten einfach mit einer feinen Bürste oder einem Pinsel entfernen. Hantiere dabei ganz sanft, Pilze sind empfindliche Wesen. 

  3. Sind danach noch hartnäckige Schmutzpartikel zu sehen? Rücke ihnen mit einem sauberen, feuchten Tuch zu Leibe.  

  4. Mit einem kleinen Gemüsemesser dann ggf. dunkle und nicht so lecker aussehende Stellen abschneiden. 

  5. Den Stiel kann man gut mitessen. Einfach an den Seiten dünn die Haut abschaben und das trockene Ende abschneiden. 

  6. Champignons danach weiterverarbeiten – halbieren, vierteln oder aber in Scheibchen schneiden, Letzteres geht durch den Einsatz eines Eierschneiders super schnell. 

    Tipp: Beim Braten behalten die Pilze dank einiger Tropfen Zitronensaft weitestgehend ihre helle Farbe.

Das könnte dich interessieren: