Bunte Reispfanne

Gebratener Reis ist so vielseitig, wie er lecker ist – und damit wird dieses einfache Essen zu einem Hit der bunten Resteküche! Basis ist Reis vom Vortag, dazu dann noch Fleisch- oder Gemüsereste – fast alles geht.

Auf diesem Bild siehst du unseren Gemüsereis.

Basis-Zutaten:

  • Zwiebeln

  • Öl zum Braten, z.B. Sonnenblumenöl

  • Gemüsereste, z.B. Zucchini, Paprika, Brokkoli 

  • Bratenreste oder andere Wurst- oder Fleischreste

  • gegarter Reis, z.B. Langkornreis oder Basmati 

  • Salz & Pfeffer 

  • Gewürze, z.B. Paprika, Oregano oder Curry 

  • Kräuter, z.B. Petersilie oder Schnittlauch

Text Block Headline

Zubereitung: 

  • Zwiebeln schälen, würfeln und in Öl anschwitzen. 

  • Gemüse waschen oder schälen, dann klein schneiden, zu den Zwiebeln geben und ca. 5 Min. mitbraten.

  • Fleisch- und Wurstreste in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Reis in die Pfanne geben.  

  • Alles ca. 5 Min. kräftig braten, dabei die Pfanne immer wieder schwenken oder alles mit dem Pfannenwender vom Boden lösen.

Variante 1: Cremig-schlotziger Reis 

  • Reispfanne am Ende mit Sahne oder Kokosmilch ablöschen und alles einmal aufkochen lassen. 

Variante 2: Gebratener Reis mit Ei

  • Ganz zu Anfang in heißem Öl aus verquirlten Eiern ein Rührei braten. Dann herausnehmen und alles so machen wie oben beschrieben. Das Rührei zur Reispfanne geben und alles am besten mit Sojasoße und asiatischen Gewürze abschmecken.
  • Bunte Reispfanne mit Gewürzen und Kräutern nach Belieben abschmecken.

Das könnte dich interessieren:

Modal Headline