Blumenkohlreis zubereiten

Der Low-Carb-Ersatz für Reis & Co. ist seit einiger Zeit total angesagt und das völlig zu Recht. Nicht allein wegen der Kohlenhydrate, die man sich spart, sondern weil der Blumenkohlreis so lecker, vielseitig und auch noch gesund ist. Als Rohkost ist er köstlich, schmeckt aber auch gedünstet, im Ofen geröstet oder in der Pfanne gebraten. 

So einfach geht’s:

  1. Blumenkohl von den äußeren grünen Blättern befreien. Ist der Strunk sehr lang, dann abschneiden. Kohl erst halbieren, dann vierteln.

  2. Du siehst jetzt den zentralen Strunk, der alle Röschen zusammenhält – schneide ihn heraus, sodass sie quasi von alleine auseinanderfallen. Den Strunk nicht wegwerfen, sondern grob klein schneiden. 

  3. Blumenkohlstücke checken – sind sie schmutzig? Ggf. gründlich unter kaltem Wasser abbrausen und gut trocken tupfen.

  4. Deinen Reis kannst du nun wie folgt zubereiten: du lässt die Blumenkohlröschen ganz einfach vom Food-Prozessor/ Standmixer zerschreddern.

    Achtung: In Intervallen und nur wenige Sekunden! Die „Körner“ sollten am Ende etwa so groß sein wie normaler Reis. Der Strunk braucht etwas länger, daher am besten getrennt mixen.

Du hast so ein Gerät nicht?

Alternativ kannst du auch eine Reibe verwenden – dann schneidest du den Blumenkohl vorher einfach nur in ein paar grobe Stücke. Pass beim Reiben gut auf deine Finger auf!

Das könnte dich interessieren: