Basics für die Tischdeko

An einem liebevoll gedeckten Tisch fühlt sich jeder gleich willkommen. Die Vorfreude aufs Essen und das Zusammensein steigt dabei genauso wie die Laune.

Keine Panik, kein Stress

Ein paar hübsche Akzente kannst du auch ohne viel Übung und hohe Ausgaben setzten. Auch musst du nicht stundenlang basteln, um mit ein paar optischen Highlights zu punkten. Sowieso ist bei der Tischdeko in den meisten Fällen weniger mehr. 

Kerzen, Servietten und ein paar Blümchen gehören zum Standard.

Origineller wird es mit Gaben der Natur: Ästchen, Steinchen, Blättern & Co.

Such deine schönsten Schälchen, Teller und Platten zusammen – das kann dann schon völlig ausreichen.

Trick für Ungeübte: Die Etagere

So eine kleine Erhöhung macht sich super auf dem Tisch. Bau sie dir selbst, es reicht ja schon eine Etage. 

Schnapp dir ein standfestes Glas oder eine kleine Schüssel. Glas auf den Kopf stellen.

Setze einen schönen mittelgroßen Teller drauf. Fertig!

Wenn du magst und alles standfest ist, dann gern noch eine zweite Etage bauen. 

Auf deiner Etagere kannst du Deko drapieren oder Obst bzw. etwas anderes zum Naschen anrichten.

Essen als Eyecatcher

Zwei Fliegen mit einer Klappe kannst du schlagen, indem du schon das Essen zur Deko machst!
Ein paar Cherrytomaten hier, ein paar Kräuter da – auch damit kannst du tolle Deko-Effekte erzielen.
Entscheide dich z.B. für Cupcakes mit cremigem Topping oder für einen kunterbunten Salat.

Das könnte dich interessieren:

Modal Headline