All diese Zutaten benötigst du für unsere veganen Zucchini-Päckchen.

1 mittelgroße Zucchini waschen, Stiel- und Blütenansatz abschneiden. Zucchini längs in 16 dünne Scheiben hobeln.

Zucchinistreifen von beiden Seiten mit etwas Salz bestreuen und 10 Min. ruhen lassen.

Dann Zucchinischeiben mit etwas Küchenpapier trocken tupfen.

Jeweils 2 Zucchinistreifen kreuzförmig übereinander legen.

150 g veganer Hirtenkäse-Ersatz, abgetropft (z.B. Food for Future) in passende Würfel schneiden.

Jeweils ein Stück Genuss-Hirte in der Mitte platzieren, mit Pfeffer bestreuen und mit je 1 TL Zitronensaft beträufeln.

Die losen Enden der Zucchinischeiben über dem Genuss-Hirten zusammenschlagen und mit Zahnstochern fixieren.

Jeweils 3 gewaschene Kirschtomaten und zwei Zucchini-Päckchen im Wechsel auf die Spieße stecken.

Alles rundherum mit 2 EL Knoblauchöl bestreichen.

Päckchen auf dem heißen Grill von jeder Seite etwa ca. 7 Min. grillen.

Portionen

Zucchini-Päckchen

Du suchst nach Abwechslung für deine Veggie-Küche? Hier versteckt sich veganer Käseersatz zwischen den Zucchinistreifen. Ob vom Grill oder aus der Pfanne – super lecker, diese hübschen Geschmackspakete.

15 Min.
Vorbereitung
30 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Zutaten

Portionen
1 mittelgroße Zucchini
Salz
150 g veganer Hirtenkäse-Ersatz, abgetropft (z.B. Food for Future)
6 Kirschtomaten
Pfeffer
1 TL Zitronensaft
2 EL Knoblauchöl

Zubereitung

Die Zucchini waschen, Stiel- und Blütenansatz abschneiden. Für die Päckchen schneidest oder hobelst du jedes Exemplar nun längs in 8 dünne Scheiben. Die Reste nicht wegwerfen, sie schmecken in einem vegetarischen Eintopf oder in Asia-Gemüse in Sojasoße auf Reis.

Die Zucchinistreifen bestreust du von beiden Seiten mit etwas Salz und lässt sie 10 Min. ruhen. Durch das Salz tritt nicht nur Wasser aus, das Gemüse wird auch etwas weicher und lässt sich gleich besser zusammenklappen.

Den veganen Käseersatz in 4 Stücke schneiden.

Kirschtomaten waschen und trocken tupfen.

Jetzt geht es an die Päckchen – pro Person werden es 4 Stück: Die Zucchinistreifen mit etwas Küchenpapier oder einem sauberen Handtuch gründlich trocken tupfen. Jeweils 2 Scheiben kreuzförmig übereinander legen.

Je ein Stück Käseersatz in der Mitte platzieren und diesen dann mit Pfeffer und ein paar Tropfen Zitronensaft würzen. So holst du das Beste aus deiner Zitrone heraus: Zitrone optimal entsaften

Nun kommt das große Finale: Die losen Enden der Zucchinistreifen über dem Genuss-Hirten zusammenschlagen und mit Zahnstochern fixieren. Die Pakete kannst du direkt in Knoblauchöl braten – oder aber du schmeißt sie auf den Grill. Dafür kannst du sie je 2 Päckchen im Wechsel mit den Tomaten auf große Spieße stecken, falls du welche da hast. Dann rundherum mit Knoblauchöl einpinseln, auf den Rost legen und von jeder Seite etwa 5-7 Min. grillen. 

Tipp: Lege das Gemüse nicht direkt über die heiße Glut, sondern an eine Stelle, die nicht ganz so heiß ist.

Nährwerte
623
Kcal.
6 g
Eiweiß
52 g
Fett
27 g
KH

Das könnte dich interessieren: