Das alles brauchst du für unsere leckeren Zimtsterne.

200 g gemahlene Mandeln (z.B. Puda) und 200 g gemahlene Haselnüsse (z.B. Puda) in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten und danach sofort auf einen Teller geben.

3 Eiweiß (Gr. M; z.B. RespEGGt Eier) mit 1 TL Zitronensaft, frisch gepresst in eine Rührschüssel geben und mit den Quirlen des Handrührgerätes sehr steif schlagen. 250 g Puderzucker (z.B. Puda) sieben und unter ständigem Rühren langsam in den Eischnee rieseln lassen. So lange schlagen, bis der Zucker sich ganz aufgelöst hat. 4 EL Eiweißmasse für die Glasur abnehmen, mit Frischhaltefolie bedecken und kalt stellen.

Backofen auf 135 °C (Umluft) vorheizen. Mandeln, Haselnüsse, abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone und 1 EL gemahlenen Zimt zur übrigen Eischneemasse geben. Mit einem Teigspatel unterheben.

2 EL Zucker auf einer Arbeitsfläche streuen und den Teig darauf ca. 5 mm dick ausrollen. Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Auf jedem Stern etwas von der gekühlten Eischneemasse verstreichen. Zimtsterne im heißen Ofen, 2. Einschubleiste von unten, 10-12 Min. backen.

Haltbarkeit: In einer Blechdose ca. 4 Wochen.

Zimtsterne

Adventszeit ohne Zimtsterne? Kannst du dir nicht vorstellen? Wir auch nicht! Zum Glück sind sie mit diesem Rezept super schnell gemacht.

40 Min.
Arbeitszeit
60 Min.
Gesamtzeit
mittel
Aufwand

Recipe

Zutaten

200 g gemahlene Mandeln (z.B. Puda)
200 g gemahlene Haselnüsse (z.B. Puda)
1 Bio-Zitrone
3 Eiweiß (Gr. M; z.B. RespEGGt Eier)
1 TL Zitronensaft, frisch gepresst
250 g Puderzucker (z.B. Puda)
1 EL gemahlener Zimt
2 EL Zucker zum Ausrollen

Zubereitung

Step Title 1

Damit deine Zimtsterne richtig viel Aroma bekommen, die Mandeln und die Haselnüsse nacheinander in eine Pfanne geben und ohne Zugabe von Fett leicht rösten, bis sie zu duften beginnen. Dann sofort herausnehmen und auf einen Teller geben.

Step Title 2

Zitrone heiß abbrausen und trocken tupfen. Dann mit der feinen Reibe die äußere Schicht der Schale abreiben. Reste-Tipp: Zitrone halbieren, pressen, Saft mit heißem Wasser mischen und mit Honig süßen – und als heiße Zitrone genießen! 

Step Title 3

Jetzt gibst du die Eiweiße mit dem Zitronensaft in eine Rührschüssel und schlägst sie mit den Quirlen des Handrührgerätes richtig schön steif. Worauf du dabei achten musst, kannst. du hier nachschauen.

Step Title 4

Den Puderzucker sieben. Den Eischnee immer schön weiterschlagen, den Puderzucker langsam einrieseln lassen und unterschlagen. So lange weitermachen, bis der Zucker sich ganz aufgelöst hat. Fülle 4 EL der Eischneemasse für die Glasur in ein Schüsselchen, mit Frischhaltefolie abdecken und ab in den Kühlschrank damit.

Step Title 5

Zeit, den Backofen auf 135 °C (Umluft) vorzuheizen und ein Backblech mit Backpapier zu belegen.

Step Title 6

Gib die Mandel-Nuss-Mischung, die Zitronenschale und den Zimt zur übrigen Eischneemasse in der Rührschüssel und hebe alles mit einem Teigspatel oder einem Holzlöffel unter.

Step Title 7

Arbeitsfläche mit Zucker bestreuen und den Teig darauf ca. 5 mm dick ausrollen. Jetzt kommt dein Sternausstecher zum Einsatz. Lege die ausgestochenen Sterne auf das Blech und verstreiche etwas von der gekühlten Eischneemasse obenauf.

Step Title 8

Ab in den heißen Ofen mit den Zimtsternen und auf der mittleren Schiene 10-12 Min. backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Haltbarkeit: In einer Blechdose ca. 4 Wochen.

Das könnte dich interessieren:

Modal Headline