story gallery image
story gallery image
story gallery image

Das alles benötigst du für unseren veganen Hot-Burger.

30 g Cashewkerne, 0.5 TL Paprikapulver, scharf, 0.5 TL Knoblauchpulver, 1 Msp. Kurkumapulver und 1 Prise Salz in einen Mixer geben und pürieren. Dabei immer wieder Pausieren und die Paste an der Seitenwand abkratzen. Dann ca. 50 ml Wasser, heiß nach und nach hinzugeben und weiter mixen, bis die Creme eine sämige Konsistenz hat.

1 EL Pflanzenöl, zum Braten in einer Pfanne erhitzen und 1 vegane(r) Pea-Burger Pattie(s), TK (z.B. Food for Future) darin von beiden Seiten kross braten.

1 Toastbrötchen, vegan aufklappen und mit der Innenseite auf dem Toaster oder in der Pfanne rösten.

Burger belegen: Untere Hälften der Brötchen mit Cremesoße bestreichen. Darauf je 1 Blatt Eisbergsalat und Burger-Patty, dann wieder reichlich Soße. Je 3 Scheiben Chili-Gurke obenauf verteilen, gefolgt von je 1 EL gerösteten Zwiebeln, 1 Tomaten- und 2 Zwiebelscheiben. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Die oberen Brötchenhälften darüber klappen und schon ist der vegane Hot-Burger fertig!

Portionen

Vegan Hot Burger

Ok, dieses Burger-Modell ist nicht klassisch. Aber alle, die es leicht scharf, lecker und auch noch fleischfrei mögen, liegen damit genau richtig! UND...er ist das absolute Lieblingsessen von Eishockey-Profi Maxi Kastner. 

30 Min.
Vorbereitung
30 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Zutaten

Portionen
30 g Cashewkerne
0.5 TL Paprikapulver, scharf
0.5 TL Knoblauchpulver
1 Msp. Kurkumapulver
50 ml Wasser, heiß
1 EL Pflanzenöl, zum Braten
1 vegane(r) Pea-Burger Pattie(s), TK (z.B. Food for Future)
1 Toastbrötchen, vegan
3 Scheiben Saure Gurken, in Chili eingelegt
2 Scheiben Zwiebeln, rot
1 Blatt Eisbergsalat
1 EL Röstzwiebel(n)
Salz & Pfeffer

Zubereitung

 

Für die vegane Soße gibst du Cashewkerne, Paprika-, Knoblauch- und Kurkumapulver sowie 1 Prise Salz in einen Mixer und pürierst alles so lange, bis eine Paste entsteht. Zwischendurch kann es sinnvoll sein, das Gerät auszuschalten und die Masse mit einem Spatel oder langem Löffel von der Seitenwand abzukratzen. In die Paste gibst du jetzt nach und nach etwas heißes Wasser, bis sie eine sämige Konsistenz hat. Schmeck’ die Soße noch mal mit den Gewürzen ab. Tipp: Ein paar Spritzer Zitronensaft machen deine Soße noch besser.

 

 

Erhitze das Öl in einer Pfanne und darin kannst du jetzt deine Burger-Patties von beiden Seiten jeweils 5-7 Min. knusprig braun werden lassen.

Zum Rösten der Toastbrötchen klappst du sie zunächst auf und legst sie mit der Innenseite auf einen eingeschalteten Toaster oder in eine fettfreie Pfanne.

Jetzt geht es an den kreativen Teil – das Belegen! Zuerst bestreichst du die unteren Hälften der Brötchen mit einem guten Klecks Cremesoße. Darauf kommt je ein Blatt Salat und ein Burger-Patty, dann wieder reichlich Soße. Die Scheiben der Chili-Gurke verteilst du obenauf, gefolgt von den gerösteten Zwiebeln, Tomaten- und Zwiebelscheiben. Ein wenig Pfeffer und Salz können nicht schaden. Die oberen Brötchenhälften darüber klappen und sofort reinbeißen!

Nährwerte pro Portion:
728
Kcal.
32 g
Eiweiß
38 g
Fett
57 g
KH

MAXI KASTNER

EISHOCKEY-PROFI
text media image
  • Spitzname: Kasti
  • Jahrgang: 1993
  • Aktueller Club: Red Bull München
  • Rückennummer im Club: # 93
  • Rückennummer Nationalmannschaft: # 7 
  • Lieblingsposition: Sturm
  • Idol/Vorbild: Pavel Datsyuk
  • Ritual vor/während/nach dem Spiel: Ich ziehe alles immer zuerst mit der linken Seite an
  • Selbst kochen oder Essen gehen: Selbst kochen
  • Eishockey ist für mich: Pure Leidenschaft
     

Das könnte dich interessieren: