Dieses Bild zeigt Brokkoli und Möhren.
Dieses Bild zeigt Soße.
Dieses Bild zeigt Tempuragemüse.
Dieses Bild zeigt unser Tempuragemüse.

Diese Zutaten benötigst du für unser Tempuragemüse.

25 g Mehl und 25 g Speisestärke mit 0,25 TL Salz und 0,25 TL Currypulver mischen.

1 Ei(er) sowie nach und nach 50 ml eiskaltes Mineralwasser mit Kohlensäure (mit Eiswürfeln gekühlt) hinzufügen, dabei den Teig kräftig mit dem Schneebesen schlagen. Der Teig sollte nicht mehr stark tropfen, sondern eher sämig sein. Ggf. mehr Stärke unterziehen.

Teig abdecken und ca. 15 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Währenddessen für den Dip 50 g Schmand mit 0,25 TL Currypulver, Salz und Pfeffer glattrühren.

0,25 kleiner Kopf Eisbergsalat putzen, waschen und in feine Streifen schneiden.

250 g Gemüse, z.B. Möhren, Brokkoli je nach Sorte waschen oder schälen und in mundgerechte, nicht zu große Stücke schneiden. Gut eignen sich z.B. dickere Scheiben.

Rapsöl in einem hohen Topf oder einer Fritteuse auf 160-170 °C erhitzen. Das Öl sollte mindestens 10 cm hoch im Topf stehen!

Tipp: Einen Holzstiel in das Fett halten. Wenn Bläschen aufsteigen, ist es heiß genug.

Gemüsestücke mit Hilfe von 2 Gabeln durch den Teig ziehen, kurz abtropfen lassen und dann in dem heißen Fett frittieren, bis die Kruste goldbraun wird – das dauert ca. 5 Min.

Tipp: Das Öl darf nicht zu kalt werden, daher nicht zu viele Stücke auf einmal hineingeben.

Tempuragemüse mit einer Küchenzange oder einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Salat auf Tellern anrichten, mit dem Curry-Dip beträufeln und die knusprigen Gemüsestücke obenauf verteilen. Sofort genießen!

Guten Appetit!

Portionen

Tempuragemüse

Gemüse in krossem Teigmantel – klingt das nicht lecker? Dieser Snack macht super viel her und ist dabei ganz einfach zubereitet. Auch die Haushaltskasse wird geschont! Verwende gern Gemüsereste, die du noch im Kühlschrank hast.

Veggie
25 Min.
Arbeitszeit
35 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Recipe

Zutaten

Portionen
25 g Mehl
25 g Speisestärke
0,25 TL Salz
0,25 TL Currypulver
1 Ei(er)
50 ml eiskaltes Mineralwasser mit Kohlensäure (mit Eiswürfeln gekühlt)
50 g Schmand
0,25 TL Currypulver
Pfeffer
0,25 kleiner Kopf Eisbergsalat
250 g Gemüse, z.B. Möhren, Brokkoli
Rapsöl zum Frittieren

Zubereitung

Step Title 1

Mehl und Stärke mit Salz und Currypulver mischen.

Step Title 2

Ei und nach und nach das Eiswasser hinzugeben, dabei den Teig kräftig mit dem Schneebesen schlagen. Der Teig sollte nicht mehr stark tropfen, sondern eher sämig sein. Ggf. mehr Stärke unterziehen. Teig abdecken und ca. 15 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Step Title 3

Währenddessen für den Dip den Schmand, z.B. noch im Becher, mit Curry, Salz und Pfeffer glattrühren.

Step Title 4

Salat putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. So geht's: Blattsalat putzen, waschen und schneiden

Step Title 5

Gemüse je nach Sorte waschen oder schälen und in mundgerechte, nicht zu große Stücke schneiden. Gut eignen sich z.B. dickere Scheiben.

Step Title 6

Rapsöl in einem hohen Topf oder einer Fritteuse auf 160-170 °C erhitzen. Das Öl sollte mindestens 10 cm hoch im Topf stehen!

Tipp: Einen Holzstiel in das Fett halten. Wenn Bläschen aufsteigen, ist es heiß genug.

Step Title 7

Gemüsestücke mit Hilfe von 2 Gabeln durch den Teig ziehen, kurz abtropfen lassen und dann in dem heißen Fett frittieren, bis die Kruste goldbraun wird – das dauert ca. 5 Min.

Tipp: Das Öl darf nicht zu kalt werden, daher nicht zu viele Stücke auf einmal hineingeben.

Step Title 8

Tempuragemüse mit einer Küchenzange oder einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Step Title 9

Salat auf Tellern anrichten, mit dem Curry-Dip beträufeln und die knusprigen Gemüsestücke obenauf verteilen. Sofort genießen!

Nährwerte
800
Kcal.
14 g
Eiweiß
55 g
Fett
52 g
KH

Das könnte dich interessieren: