All diese Zutaten brauchst du für unsere leckeren Spaghetti Carbonara. 

Für die Spaghetti 2,5 Liter Wasser mit einem gestrichenen Esslöffel Salz in einem großen Topf bei geschlossenem Deckel zum Kochen bringen.

Speck würfeln und in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. langsam erhitzen und ab und zu wenden.

125 g Spaghetti, ungegart ins kochende Wasser geben und 7 Min. bissfest garen.

25 g italienischer Hartkäse (z.B. Grana Padano von San Fabio) sehr fein reiben.

Gekochte, noch heiße Nudeln mit einer Nudelzange aus dem Kochwasser nehmen, kurz abtropfen lassen und zum Speck in die Pfanne geben, beides gut mischen und leicht abkühlen lassen.

1 Ei(er), sehr frisch (Größe M)  in einer Schüssel verquirlen, den geriebenen Käse und 3 EL Nudelwasser zufügen und aufschlagen, bis eine homogene Masse entsteht.

Ei-Käse-Mischung zu den leicht abgekühlten Nudeln in die Pfanne geben. 

Bei wenig Hitze die Spaghetti 1 bis 2 Min. in der Pfanne schwenken. Sobald die Soße leicht eindickt, ist die Carbonara servierfertig. Das Ei sollte nicht stocken!

Mit schwarzer Pfeffer würzen. Extra salzen muss man in der Regel nicht, wenn das Nudelwasser salzig genug war.

Nudeln gleichmäßig auf 2 Teller verteilen und mit 1 Zweig Petersilie  bestreuen und sofort servieren.

Portionen

Spaghetti Carbonara

Du entdeckst den Italiener in dir und magst es authentisch? Hier ist unser Originalrezept, ganz einfach nachzukochen. 

15 Min.
Vorbereitung
20 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Zutaten

Portionen
125 g Spaghetti, ungegart
Salz
35 g durchwachsener Speck, mild geräuchert
25 g italienischer Hartkäse (z.B. Grana Padano von San Fabio)
1 Ei(er), sehr frisch (Größe M)
3 EL Nudelwasser
schwarzer Pfeffer
1 Zweig Petersilie

Zubereitung

Für die Spaghetti gesalzenes Wasser in einem Topf bei geschlossenem Deckel zum Kochen bringen.

Du hast keine fertigen Speckwürfel gekauft? Dann musst du jetzt selbst Hand anlegen und den Speck klein schneiden oder würfeln. Die Speckstückchen in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze langsam erhitzen. Nach und nach schmilzt das weiße Fett, das rote Fleisch wird kross und in deiner Küche duftet es super lecker! Das Braten dauert ca. 5 Minuten. Würfel ab und zu wenden, zu kross ist auch nicht gut. 

Mittlerweile sollte das Wasser kochen. Spaghetti hineingeben, nach und nach runterdrücken und nach Packungsangaben bissfest kochen. 

Käse sehr fein reiben – gib dir dabei ruhig Mühe, denn je feiner, desto besser für das Gericht. 

Jetzt das Besondere bei der Carbonara: Du greifst zu einer Nudelzange oder einem ähnlichen Gerät, mit dem du die Nudeln nach und nach direkt aus dem heißen Kochwasser nehmen kannst. Lass' sie kurz über dem Topf abtropfen und dann geht’s ab damit zum Speck in die Pfanne. Beides gut mischen und leicht abkühlen lassen. Die Nudeln werden vom ausgelassenen Fett überzogen und glänzen appetitlich. Aber etwas Geduld brauchst du noch! 

Jetzt erstmal die Eier in einer Schüssel verquirlen, die feinen Käseraspel und das Nudelwasser zufügen und alles weiter aufschlagen, bis eine schlotzige Masse entsteht.

Die Ei-Käse-Mischung gibst du zu den leicht abgekühlten Nudeln in die Pfanne. Und jetzt heißt es aufpassen! Sonst gibt's Nudeln mit Rührei und Speck und keine Carbonara!  

Bei geringer Hitze schwenkst du die Spaghetti 1 bis 2 Min. in der Pfanne – ungeübte Köche rühren sie einfach um. Sobald die Soße leicht eindickt, ist die Carbonara servierfertig. Das Ei sollte also nicht komplett stocken!

Tipp: Wenn dir die Nudeln einen Tick zu trocken sind, dann kannst du einfach noch etwas Nudelwasser untermischen.

Mit Pfeffer würzen. Extra salzen musst du in der Regel nicht, wenn das Nudelwasser salzig genug war.

Jetzt verteilst du die Nudeln gleichmäßig auf Tellern, bestreust sie mit frisch gehackter Petersilie und genießt sie sofort. 

Tipp für Experimentierfreudige: Tiefkühl-Erbsen oder Zuckerschoten geben dem klassischen Gericht eine besondere Note. Das Gemüse zuvor in etwas Wasser rund 5 Minuten kochen und dann mit den Nudeln zum Speck geben.

Nährwerte pro Portion:
729
Kcal.
35 g
Eiweiß
23 g
Fett
88 g
KH

Das könnte dich interessieren:

  • Fleisch

    Knuspriges Cordon bleu

    Lieblingsrezept von Eishockey-Profi Leon Niederberger
  • Veggie

    Gnocchi

    mit würzig-nussigem Brokkolipesto
  • Fisch

    Fischstäbchen

    mit Kartoffelsalat, schmeckt garantiert Groß & Klein
  • Veggie

    Vegetarische Bolognese

    mit Tomatensoße und Zimtnote kein bisschen langweilig.