Softe Kürbiskekse

Ihre Süße ist charmant, nicht aufdringlich. Dazu sehen sie hübsch aus, und dann sind sie auch noch so schön soft – das alles macht diese Kekse so unwiderstehlich für alle Naschkatzen. Haferflocken, Nüsse und Kürbis liefern das Plus für die Fitness.

15 Min.
Vorbereitung
40 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Zutaten

Portionen
200 g Hokkaidokürbis
175 ml Orangensaft (z.B. Paradiso)
1 TL Zimt, gemahlen
100 g Nusskernmischung (z.B. Simply Sunny)
150 g Dinkelmehl Typ 630
1 TL Backpulver
150 g brauner Rohrzucker
90 g Butter (Zimmertemperatur)
1 Ei
Salz
100 g kernige Haferflocken

Zubereitung

Kürbis gründlich waschen, entkernen und mit einem super scharfen Messer in kleine Stücke schneiden. Die Schale des Hokkaidokürbis ist essbar, deshalb musst du ihn nicht mal schälen!

Kürbiswürfel, Orangensaft und Zimt in einen Topf geben, Deckel drauf und bei niedriger Hitze 15 Min. köcheln lassen, bis der Kürbis zerfällt. Regelmäßig umrühren, damit nichts anbrennt!

In der Zwischenzeit kannst du die Nüsse in grobe Stücke hacken.

Den aromatisierten, weichen Zimt-Kürbis-Brei in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen.

Backofen auf 165 °C (Umluft) vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.

Mehl, Backpulver, Zucker, weiche Butter, Ei und 1 kräftige Prise Salz zum Kürbis geben und alles mit dem Handrührgerät zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.

Haferflocken und Nüsse unter die Masse ziehen.

Mit Hilfe von 2 Esslöffeln verteilst du jetzt 4 mal 5 Teigkleckse auf dem Backpapier. Dann in den Ofen schieben und ca. 20 Min. backen, bis die leckeren Kekse goldbraun sind.

Nährwerte pro Portion:
309
Kcal.
6 g
Eiweiß
14 g
Fett
36 g
KH

Das könnte dich interessieren: