All diese Zutaen brauchst du, um das Lieblingsessen von Eishockey-Profi Simon Sezemsky – Schnitzel mit Pomnmes – zuzubreeiten. 

Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen, 150 g Jumbo Pommes Frites (z.B. Butcher’s) oder TK-Pommes Frites darauf verteilen und in 25-30 Min. kross werden lassen. Nach der Hälfte der Zeit wenden.

1 Scheibe Schweineschnitzel à 150 g (z.B. Mühlenhof) (2 große oder 4 kleine Scheiben) unter eine Lage Frischhaltefolie legen und klopfen, bis sie ca. 5 mm dick sind.

Rundherum mit Salz & Pfeffer würzen und dünn mit 1 TL Weizenmehl bestäuben. Dann 50 g Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Schnitzel sollten regelrecht im Fett schwimmen. 

1 Ei(er) (z.B. RespEGGt Eier) in einem tiefen Teller mit 2 EL Sahne kräftig schaumig schlagen. 50 g Paniermehl auf einen anderen Teller geben. Die Schnitzel nacheinander in dem Ei baden, Ei abtropfen lassen und dann im Paniermehl wenden. Brösel nicht zu fest andrücken. Schnitzel sofort ins heiße Fett geben.

Hitze reduzieren und die Schnitzel von unten goldbraun werden lassen. Dabei immer wieder die Pfanne schwenken, damit das heiße Fett auch an der Oberseite über die Panade läuft. Schnitzel nach ca. 3 Min. wenden und auch die andere Seite knusprig werden lassen. 

Auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen, dann auf Teller legen. Daneben kommen die duftenden Pommes. 0.25 Zitrone(n) auf die Teller verteilen. Und zu den Pommes gibt’s ganz nach deinem Gusto Ketchup, Mayo oder „Schranke”. 

Portionen

Schnitzel mit Pommes

Ein absoluter Klassiker und das Lieblingsessen von Eishockey-Profi Simon Sezemsky. Wer liebt dieses Essen nicht schon von Kindesbeinen an? 

20 Min.
Vorbereitung
25 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Zutaten

Portionen
150 g Jumbo Pommes Frites (z.B. Butcher’s) oder TK-Pommes Frites
1 Scheibe Schweineschnitzel à 150 g (z.B. Mühlenhof)
Salz & Pfeffer
1 TL Weizenmehl
1 Ei(er) (z.B. RespEGGt Eier)
2 EL Sahne
50 g Paniermehl
50 g Butterschmalz
0.25 Zitrone(n)
Ketchup oder Mayo oder beides als Dip für die Pommes

Zubereitung

Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Dann legst du einen Bogen Backpapier auf das Backblech und verteilst darauf die Pommes. Auf keinen Fall sollten sie übereinander liegen, das ist wichtig! Das Blech schiebst du auf die mittlere Schiene und lässt die Kartoffelstäbchen in ca. 25-30 Min. kross werden. Nach der Hälfte der Zeit wenden.

Während die Pommes backen, machst du die Schnitzel. Das Fleisch unter einem Bogen Frischhaltefolie platt klopfen, es sollte nicht dicker als 5 mm sein.

Rundherum mit Salz und Pfeffer würzen und dünn mit dem Mehl bestäuben. 

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. 

Tipp: im Grunde sollte ein Schnitzel regelrecht im Fett schwimmen, daher solltest du hier nicht zu sparsam sein und die Menge an die Größe der Pfanne anpassen. 

Eier in einem tiefen Teller mit der Sahne richtig kräftig schaumig schlagen und das Paniermehl auf einen anderen Teller geben. Die Schnitzel nacheinander in dem Ei baden, Ei abtropfen lassen und das Schnitzel dann im Paniermehl wenden. Wichtig dabei: Die Brösel nicht zu fest andrücken, sondern das Fleisch locker durchs Paniermehl ziehen – dann geht die Panade später schön auf. Nicht zögern, sondern sofort ins heiße Fett geben.

Alle Schnitzel an Bord? Dann schalte die Hitze etwas herunter und lass sie ganz in Ruhe von unten goldbraun werden. Dabei immer wieder die Pfanne schwenken, damit das heiße Fett auch an der Oberseite über die Panade läuft. Schnitzel nach ca. 3 Min. wenden und auch die andere Seite knusprig werden lassen. 

Schnitzel kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen, dann auf Teller verteilen. Daneben kommen die duftenden Pommes.

Es ist üblich, dass man ein paar Tropfen frisch gepressten Zitronensaft über die Fleischpanade träufelt. Die Zitrone hast du schnell längs in Viertel geschnitten, je eins davon legst du einfach mit auf jeden Teller. Und zu den Pommes gibt’s ganz nach deinem Gusto Ketchup, Mayo oder „Schranke”.

Tipp: Dazu ein kleiner Blatt- oder Gurkensalat kann nicht schaden! Er macht die Sache rund. Und vermeide Foodwaste: Das restliche Ei einfach in der Pfanne braten und dazu servieren.

Nährwerte pro Portion:
916
Kcal.
46 g
Eiweiß
44 g
Fett
74 g
KH

SIMON SEZEMSKY

EISHOCKEY-PROFI
  • Spitzname: Schemsky
  • Jahrgang: 1993
  • Aktueller Club: Augsburger Panther
  • Rückennummer im Club: # 93
  • Rückennummer Nationalmannschaft: # 93 
  • Lieblingsposition: Verteidiger 
  • Idol/Vorbild: Erik Karlsson
  • Ritual vor/während/nach dem Spiel: Fußball im Warmup, und wenn es aufs Eis geht, sind die ersten Schritte immer gleich.
  • Selbst kochen oder Essen gehen: Essen gehen
  • Eishockey ist für mich: Mein Traumberuf überhaupt/schlechthin

Das könnte dich interessieren: