Das alles benötigst du für unseren saftigen Spiegelei-Kuchen.

12 Pfirsichhälften aus der Dose (alternativ Aprikosen) über einer Schüssel in ein Sieb kippen und gut abtropfen lassen.

250 g Margarine mit 150 g Zucker schaumig schlagen, dann nach und nach 4 Eier (z.B. RespEGGt Eier) unterrühren.

300 g Mehl, ½ Pck. Backpulver, 1 Prise Salz und 80 ml Sirup von den Pfirsichen aus der Konserve ebenfalls nach und nach unterziehen. ​​​​​​​

Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verstreichen. Im auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Ofen in ca. 20 Min. goldbraun backen.

Im Anschluss komplett abkühlen lassen – dafür das Blech am besten auf ein Gitter stellen.

Von 500 ml Milch ein paar Löffel abnehmen und 1 Pck. Puddingpulver Vanille (z.B. Puda) darin auflösen. Die restliche Milch mit 100 g Zucker zum Kochen bringen. Angerührtes Puddingpulver hineinkippen und kräftig unterrühren. Solange köcheln lassen, bis der Pudding dick wird, dabei ständig rühren. Dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Damit sich keine Haut bildet, Klarsichtfolie auf die Oberfläche legen.

300 g Schmand unter den noch warmen Pudding rühren, nicht zu kräftig schlagen.

Creme auf dem Boden verstreichen.

Pfirsichhälften mit der Schnittfläche nach unten im Muster 3 x 4 obenauf verteilen. Zum Schluss den Kuchen in 12 Stücke schneiden.

Saftiger Spiegelei-Kuchen

Sieht der nicht gut aus? Ein Kuchen, der nicht nur Ostern schmeckt, das versprechen wir! Er ist verführerisch süß und saftig und ganz einfach gemacht.

30 Min.
Vorbereitung
60 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Zutaten für 1 Blech

12 Pfirsichhälften aus der Konserve (alternativ Aprikosen)
250 g weiche Sonnenblumenmargarine
250 g Zucker
4 Eier (z.B. RespEGGt Eier)
300 g Mehl
0,5 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
80 ml Sirup von den Pfirsichen aus der Konserve
500 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver Vanille (z.B. Puda)
300 g Schmand

Zubereitung

Dein Backblech legst du zunächst mit Backpapier aus. Ofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Pfirsichhälften über einer Schüssel in ein Sieb kippen und gut abtropfen lassen. Sirup auffangen und 80 ml abmessen.

Dann machst du den Teig: Margarine mit Zucker schaumig schlagen, dann nach und nach die Eier unterrühren. Verwende ruhig ein Handrührgerät dafür.

Mehl, Backpulver, Salz und Sirup ebenfalls portionsweise unterziehen. Sobald der Teig gleichmäßig ist, den Rührer ausstellen.

Den Teig gibst du nun auf das Backpapier, die Schüssel gut auskratzen! Dann den Teig auf dem ganzen Blech verstreichen und für ca. 20 Min. im Ofen auf mittlerer Schiene goldbraun backen. Im Anschluss komplett abkühlen lassen – dafür das Blech am besten auf ein Gitter stellen.

Für den Pudding löst du das Puddingpulver in ein paar Esslöffeln Milch auf. Die restliche Milch mit dem Zucker zum Kochen bringen. Das angerührte Puddingpulver hineinkippen und kräftig unterrühren. Solange köcheln lassen, bis der Pudding dick wird, dabei ständig rühren. Dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Damit sich keine Haut bildet, rührst du immer mal wieder um oder legst einen Bogen Klarsichtfolie auf die Oberfläche.

Den Schmand ziehst du vorsichtig unter den noch warmen Pudding, nicht zu kräftig schlagen, damit die Creme noch „Stand“ behält. Creme auf dem Boden verstreichen – ganz wie du magst entweder ganz ordentlich und glatt oder aber etwas unregelmäßig und beliebiger. Sieht beides schön aus.

Die Pfirsichhälften legst du dann mit der Schnittfläche nach unten im Muster 3 x 4 wie Eigelbe obenauf. Du kannst gleich reinhauen, aber am besten du lässt den Kuchen jetzt ein paar Stunden ruhen und schneidest ihn erst dann in 12 Stücke, dann zieht er noch etwas durch.

Tipp: Du möchtest runde Spiegeleiküchlein haben? Dann nimm eine Schüssel oder ein breites Glas und stich Kreise aus dem abgekühlten Teig. Dann erst mit Creme bestreichen und je 1 Pfirsichhälfte darauflegen.

Das könnte dich interessieren: