Auf diesem Bild siehst du Leberkäse und Kartoffeln.
Auf diesem Bild siehst du Sauerkraut und eine Auflaufform mit Kartoffelscheiben.
Auf diesem Bild siehst du wie der Auflauf mit Käse bestreut wird.
Auf diesem Bild siehst du unseren fertigen Sauerkrautauflauf.

Diese Zutaten benötigst du für unseren saftigen Auflauf mit Sauerkraut.

600 g gekochte Kartoffeln vom Vortag in dicke Scheiben schneiden.

400 g Wurst (-reste), z.B. Kochschinken, Braten, Leberkäse in grobe, mundgerechte Stücke schneiden.

520 g Weinsauerkraut (aus der Dose) in ein Sieb geben, gut andrücken und abtropfen lassen. Dann etwas klein schneiden.

Eine Auflaufform (ca. 20 x 30 cm) dick mit 50 g Butter einfetten.

Wurst, Kraut und Kartoffel schichten – z.B. so: Den Boden mit der Hälfte der Kartoffelscheiben auslegen und diese mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen. Dann folgt die erste von zwei Schichten Sauerkraut. Auf dem Kraut alle Wurststücke verteilen, dann wieder Kraut. Kartoffeln sind die letzte Schicht, gewürzt mit etwas Salz und Pfeffer.

200 g Crème fraîche, 200 ml Milch, 3 EL Senf und 1 Ei (z.B. respEGGt) verquirlen. 1 TL Kümmel, ganz wenn möglich etwas anstoßen oder mörsern und zusammen mit 0,5 TL Muskat, gemahlen, Salz und Pfeffer unterziehen. Den Mix in die Form gießen.

150 g Käse (-reste), z.B. Emmentaler, Gouda, Bergkäse grob reiben und über dem Auflauf verteilen.

Auflauf im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Umluft) ca. 25 Min. backen.

10 Halme Schnittlauch waschen, trocken schütteln, fein schneiden und über den Auflauf streuen.

In der Form in 4 Stücke aufteilen und mit einem Pfannenwender auf Tellern anrichten. Guten Appetit!

Saftiger Auflauf mit Sauerkraut

Du hast eine Schwäche für Sauerkraut? Dann mach einen schlotzig-deftigen Auflauf daraus! Neben dem Sauerkraut kannst du einfach die kalten Kartoffeln vom Vortag sowie leckere Wurstreste verwenden. Überbleibsel vom Käse werden im Ofen zur unwiderstehlichen Knusperschicht – das ist Resteessen in Perfektion.

20 Min.
Arbeitszeit
55 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Recipe

Zutaten (Auflaufform ca. 20 x 30 cm ca. 4 Portionen)

600 g gekochte Kartoffeln vom Vortag
400 g Wurst (-reste), z.B. Kochschinken, Braten, Leberkäse
520 g Weinsauerkraut (aus der Dose)
50 g Butter
Salz & Pfeffer
200 g Crème fraîche
200 ml Milch
3 EL Senf
1 Ei (z.B. respEGGt)
1 TL Kümmel, ganz
0,5 TL Muskat, gemahlen
150 g Käse (-reste), z.B. Emmentaler, Gouda, Bergkäse
10 Halme Schnittlauch

Zubereitung

Step Title 1

Die kalten Kartoffeln ggf. pellen und dann in Scheiben schneiden.

Step Title 2

Wurstreste in grobe, mundgerechte Stücke schneiden.

Step Title 3

Sauerkraut in ein Sieb geben, gut andrücken und abtropfen lassen. Dann etwas klein schneiden.

Step Title 4

Eine Auflaufform (ca. 20 x 30 cm) dick mit Butter einfetten und den Ofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen.

Step Title 5

Du kannst Wurst, Kraut und Kartoffeln einfach wild durcheinander mischen und in der Form verteilen. Oder du schichtest z.B. so: Den Boden mit der Hälfte der Kartoffelscheiben auslegen und diese mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen. Dann folgt die erste von zwei Schichten Sauerkraut. Auf dem Kraut alle Wurststücke verteilen, dann wieder Kraut. Kartoffeln sind die letzte Schicht, gewürzt mit etwas Salz und Pfeffer.

Step Title 6

Crème fraîche, Milch, Senf und Ei verquirlen. Kümmel wenn möglich etwas anstoßen oder mörsern und zusammen mit dem Muskat, Salz und Pfeffer unterziehen. Den Mix in die Form gießen.

Step Title 7

Käse grob reiben und über dem Auflauf verteilen.

Step Title 8

Sauerkrautauflauf für ca. 25 Min. in den Ofen schieben.

Step Title 9

In der Form in 4 Stücke aufteilen und mit einem Pfannenwender auf Tellern anrichten.

Step Title 10

Schnittlauch waschen, trocken schütteln, fein schneiden und über den Auflauf streuen.

Nährwerte pro Portion
740
Kcal.
38 g
Eiweiß
51 g
Fett
25 g
KH

Das könnte dich interessieren:

Modal Headline