Das alles benötigst du für unseren Reis mit Bananen-Currysoße.

50 g Jasminreis (z.B. Taste of Asia) waschen, bis das Wasser klar ist. Doppelt so viel gesalzenes Wasser wie Reis in einen Topf geben, einmal aufkochen lassen und dann bei geschlossenem Deckel garen lassen.

0,5 reife Banane(n) schälen und in klein schneiden.

1 Zwiebel(n) schälen und fein hacken. Ein drittel des Rapsöls in einem Topf erhitzen und die Hälfte der Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Bananenstücke und 0,5 TL Currypulver hinzufügen und mitbraten. 
70 ml Kokosmilch (z.B. Taste of Asia) hinzufügen und die Soße bei niedriger Hitze ca. 5 Min. köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

120 g Kichererbsen mit Flüssigkeit (Dose), 1 TL gehackte TK-Petersilie (z.B. Naturgut), 4 EL veganes Paniermehl, 1 EL vegane Streichcreme Paprika-Chili (z.B. Naturgut), 1 Msp. Backpulver, die restlichen Zwiebeln, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und mit dem Stabmixer pürieren. Mit angefeuchteten Händen formst du deinen Teig dann zu kleinen Talern. 

Das restliche Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Kichererbsentaler darin von beiden Seiten goldbraun braten.

Currysoße in tiefen Tellern verteilen. Reis und Kichererbsen-Taler darauf anrichten. Und jetzt nur noch genießen.

Portionen

Reis mit Bananen-Currysoße

Die Banane ist auch dein Obst-Liebling? Dann haben wir hier ein super Rezept für dich! Exotisch, vegan, lecker. Denn das krumme Ding macht sich richtig gut als Soßenbasis.

30 Min.
Vorbereitung
30 Min.
Gesamtzeit
mittel
Aufwand

Zutaten

Portionen
50 g Jasminreis (z.B. Taste of Asia)
Salz
0,5 reife Banane(n)
1 Zwiebel(n)
60 ml Rapsöl (z.B. Bonita)
0,5 TL Currypulver
70 ml Kokosmilch (z.B. Taste of Asia)
120 g Kichererbsen mit Flüssigkeit (Dose)
1 TL gehackte TK-Petersilie (z.B. Naturgut)
4 EL veganes Paniermehl
1 EL vegane Streichcreme Paprika-Chili (z.B. Naturgut)
1 Msp. Backpulver
Pfeffer

Zubereitung

Als Erstes kümmerst du dich um den Reis. Gib ihn in ein Sieb und spüle ihn mit kaltem Wasser ab, bis das Wasser klar ist. Dann ab in einen Topf zusammen mit der doppelten Menge gesalzenem Wasser. Kurz aufkochen und dann zugedeckt bei wenig Hitze gar ziehen lassen. Wie du den Reis locker und körnig hinbekommst, zeigen wir dir hier.

In der Zwischenzeit startest du mit der Bananen-Currysoße. Dafür die Banane schälen und in kleine Stücke schneiden.

Die Zwiebel wird geschält und anschließend fein gehackt. Erhitze in einem Topf ⅓ des Öls und schwitze die Hälfte der gehackten Zwiebeln darin an. Die Banane und das Currypulver können jetzt dazu und kurz mitbraten. Lösche dann alles mit der Kokosmilch ab und lass die Soße ca. 5 Min. köcheln. 

Tipp: Magst du die Soße lieber etwas dünnflüssig? Dann gib einfach etwas Wasser dazu.

Weiter geht es mit den Kichererbsentalern. Hierfür die Kichererbsen samt Flüssigkeit mit Petersilie, Paniermehl, Paprika-Chili-Streichcreme, Backpulver, den restlichen Zwiebeln, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben. Jetzt kommt dein Pürierstab zum Einsatz. Mixe alles grob durch. Mit angefeuchteten Händen formst du deinen Teig dann zu kleinen Talern.

Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kichererbsentaler darin von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Endspurt! Es geht ans Anrichten. Du kannst alles miteinander mischen oder aber die Currysoße auf tiefe Teller verteilen und den Reis sowie die Taler darauf hübsch anrichten, sodass alles gut zur Geltung kommt.

Nährwerte
1263
Kcal.
20 g
Eiweiß
80 g
Fett
101 g
KH

Das könnte dich interessieren: