Auf diesem Bild siehst du wie der geriebene Kürbis in einer Pfanne erhitzt wird.
Auf diesem Bild siehst du wie die Kürbiscreme mit Eigelb und Kakaopulver verrührt wird.
Auf diesem Bild siehst du wie der Kuchen in den Ofen gegeben wird.
Auf diesem Bild siehst du den fertigen Kürbiskuchen mit Vanilleeis und Schlagsahne serviert.

Diese Zutaten benötigst du für unseren saftigen Kürbiskuchen.

500 g Hokkaido-Kürbis (ohne Kerne) waschen und auf der groben Seite der Küchenreibe raspeln.

20 g Butter in einer Pfanne erhitzen und die Kürbisraspel darin bei mittlerer Hitze 1-2 Min. anbraten. Hitze reduzieren, Deckel auflegen und die Kürbisraspel dünsten, bis sie weich sind, etwa 10 Min.

Eine Brownieform von 20 x 20 cm mit 1 EL Sonnenblumenöl einfetten.

Weiche Kürbisraspel mit 170 g Kondensmilch 7,5 % glatt pürieren.

Kürbispüree mit 2 Eiern (z.B. RespEGGt), 100 g brauner Rohrzucker (z.B. Puda), 1 TL gemahlenem Zimt und ¼ TL gemahlener Muskatnuss gründlich verrühren.

Teig in die vorbereitete Backform gießen.

370 g Muffin-Backmischung mit Schokostückchen (z.B. Puda) vermengen und gleichmäßig über die Kürbismasse streuen.

120 g Walnusskernhälften (z.B. Rios oder Puda) grob hacken und ebenfalls über den Kuchen streuen.

100 g Butter in kleine Flöckchen aufteilen und gleichmäßig auf die Oberfläche des Kuchens setzen.

Kuchen auf mittlerer Schiene bei 175 °C (Ober-/Unterhitze) ca. 45 Min. backen, bis die Oberfläche appetitlich gebräunt ist.

Den Kürbiskuchen 30 Min. abkühlen lassen und dann am besten noch lauwarm servieren – wer mag, mit mit Schlagsahne oder Vanilleeis.

Saftiger Kürbiskuchen

Ein leckerer Rührteig mit Schokostückchen deckt eine saftig-süße Kürbisschicht zu – was für eine geniale Idee! Dieser Kuchen ist auch bekannt als Pumpkin Dump Cake und durch die Backmischung geht die Zubereitung besonders einfach und schnell.

Veggie
30 Min.
Arbeitszeit
90 Min.
Gesamtzeit
mittel
Aufwand

Recipe

Zutaten

500 g Hokkaido-Kürbis (ohne Kerne)
20 g Butter
1 EL Sonnenblumenöl
170 g Kondensmilch 7,5 %
2 Eier (z.B. RespEGGt)
100 g brauner Rohrzucker (z.B. Puda)
1 TL gemahlener Zimt
0,25 TL gemahlene Muskatnuss
370 g Muffin-Backmischung mit Schokostückchen (z.B. Puda)
120 g Walnusskernhälften (z.B Puda).
100 g Butter

Zubereitung

Step Title 1

Hokkaido-Schale gut abwaschen und dann reibst du das Fruchtfleisch auf der groben Seite der Küchenreibe.

Step Title 2

Kürbisraspel in der Butter bei mittlerer Hitze unter Rühren 1-2 Min. anbraten. Dann Hitze reduzieren, Deckel auflegen und den Kürbis im eigenen Saft schmoren lassen, bis er weich ist. Das dauert etwa 10 Min. – dabei ab und zu umrühren.

Step Title 3

In der Zwischenzeit eine Brownieform (20 x 20 cm) mit etwas Sonnenblumenöl einfetten und den Backofen auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Step Title 4

Die weichen Kürbisraspel verarbeitest du jetzt zusammen mit der Kondensmilch zu einer glatten Masse – das klappt sowohl in einer Küchenmaschine als auch mit einem Stabmixer.

Step Title 5

Kürbispüree gründlich mit den Eiern, dem braunen Zucker sowie Zimt und Muskat mischen und den Teig dann in die vorbereitete Backform gießen.

Step Title 6

Muffin-Backmischung und Schokostückchen vermengen und dann gleichmäßig über die Kürbismasse streuen.

Step Title 7

Walnüsse grob hacken und obenauf verteilen. Tipp, wie Du Nüsse schnell & easy hacken kannst.

Step Title 8

Butter mit Hilfe von 2 Löffeln in kleine Flöckchen aufteilen und gleichmäßig auf die Oberfläche des Kuchens setzen.

Step Title 9

Backform auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben und den Kürbiskuchen ca. 45 Min. backen, bis die Oberfläche appetitlich gebräunt ist.

Step Title 10

Den Kürbiskuchen 30 Min. abkühlen lassen und dann am besten noch lauwarm servieren – mit Schlagsahne oder Vanilleeis. Oder beidem. Guten Appetit! 😊

Das könnte dich interessieren:

Modal Headline