Auf diesem Bild siehst du eine Auswahl an verschieden Gemüsesorten.
Auf diesem Bild siehst du Öl mit Eiern vermengt.
Auf diesem Bild siehst du die Puffer-Rohmasse.
Auf diesem Bild siehst du unsere Knusprigen Reispuffer

Diese Zutaten benötigst du für unsere knusprigen Reispuffer.

150 g Gemüse (-reste), z.B. Lauchzwiebeln, Möhren, Paprika waschen oder schälen und wenn möglich fein raspeln – so z.B. Wurzelgemüse, Kürbis, Zucchini. Anderes Gemüse wie Paprika und Lauch in sehr kleine Stückchen schneiden.

1 Ei(er) (z.B. respEGGt) in einer Schüssel verquirlen und mit 1 EL TK-Petersilie (z.B. Naturgut), Salz und Pfeffer mischen.

30 g Käse (-reste), z.B. Gouda, Bergkäse, Emmentaler reiben.

Käse zusammen mit 80 g gegarter Reis bzw. Reisreste und den Gemüsestückchen unter die Eimasse ziehen.

1 EL Mehl unterziehen.

Hinweis: Die Masse muss nicht super fest zusammenhalten, eine leichte Bindung reicht. Ggf. die Menge des Mehls etwas erhöhen.

2 EL Sonnenblumenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und mit Hilfe eines Esslöffels kleine Reis-Gemüse-Haufen darin verteilen und auf eine Dicke von ca. 0,5 cm flach drücken. Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten in ca. 5 Min. goldbraun und knusprig braten.
Vorsichtig mit einem Pfannenwender umdrehen, damit sie nicht auseinanderfallen. Nach und nach den ganzen Teig verbacken.

Die Reispuffer auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für den Dip 1 TL Pesto rosso (z.B. San Fabio) mit 75 g griechischer Joghurt natur verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jeder Puffer bekommt zum Servieren einen Klecks davon obenauf.

Portionen

Knusprige Reispuffer

Diese kleinen runden Taler sind ein leckerer Snack, haben aber auch das Zeug zum Hauptgericht. Der Aufwand hält sich in Grenzen, genauso die Kosten. Denn du kannst einfach diverse Reste aus dem Kühlschrank verbraten – Reis, Gemüse und Käse jeglicher Art. Knusprige Reispuffer sind also ein kreatives Resteessen – besser geht‘s nicht! Und dazu gibt’s noch einen schnellen, cremigen Dip.

25 Min.
Arbeitszeit
25 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Recipe

Zutaten

Portionen
150 g Gemüse (-reste), z.B. Lauchzwiebeln, Möhren, Paprika
1 Ei(er) (z.B. respEGGt)
1 EL TK-Petersilie (z.B. Naturgut)
Salz & Pfeffer
30 g Käse (-reste), z.B. Gouda, Bergkäse, Emmentaler
80 g gegarter Reis bzw. Reisreste
1 EL Mehl
2 EL Sonnenblumenöl
1 TL Pesto rosso (z.B. San Fabio)
75 g griechischer Joghurt natur

Zubereitung

Step Title 1

Gemüse waschen oder schälen und wenn möglich fein raspeln – so z.B. Wurzelgemüse, Kürbis, Zucchini. Anderes Gemüse wie Paprika und Lauch in sehr kleine Stückchen schneiden.

Step Title 2

Eier in einer Schüssel verquirlen und mit Petersilie, Salz und Pfeffer mischen.

Step Title 3

Käse reiben und zusammen mit dem kalten Reis und den Gemüsestückchen unter die Eimasse ziehen. Das Ganze ist noch recht flüssig, daher kommt nun das Mehl hinzu.

Hinweis: Die Masse muss nicht super fest zusammenhalten, eine leichte Bindung reicht. Ggf. die Menge des Mehls etwas erhöhen.

Step Title 4

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und mit Hilfe eines Esslöffels kleine Reis-Gemüse-Haufen darin verteilen und auf eine Dicke von ca. 0,5 cm flach drücken. Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten in ca. 5 Min. goldbraun und knusprig braten. Vorsichtig mit einem Pfannenwender umdrehen, damit sie nicht auseinanderfallen. Nach und nach den ganzen Teig verbacken.

Step Title 5

Die Reispuffer auf Küchenpapier abtropfen lassen und ggf. im Backofen warmhalten. Sie schmecken allerdings auch kalt.

Step Title 6

Für den Dip einfach das Pesto mit dem cremigen griechischen Joghurt verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Jeder Puffer bekommt einen Klecks davon obenauf.

Tipp: Du hast keine Reisreste, möchtest das Gericht aber dennoch zubereiten? Einfach Reis kochen und abkühlen lassen! Reis perfekt kochen – ganz leicht gemacht: Reis kochen ohne Reiskocher

Nährwerte
680
Kcal.
20 g
Eiweiß
44 g
Fett
45 g
KH

Das könnte dich interessieren:

Modal Headline