Auf diesem Bild siehst du wie eine Kartoffel zerdrückt wird.
Auf diesem Bild siehst du wie die zerdrückte Kartoffel in den Teig gegeben wird.
Auf diesem Bild siehst du wie der Teig geht.
Auf diesem Bild siehst du unser Kartoffelbrot mit Haferflocken.

Diese Zutaten benötigst du für unser einfaches Kartoffelbrot mit Haferflocken.

Kartoffeln mit Schale in Salzwasser garkochen, abgießen, pellen und 200 g in einer Schüssel abwiegen. Die Kartoffeln mit einem Stampfer zerdrücken.

Tipp: Wer hier gekochte Kartoffeln vom Vortag übrig hat, kann diese ebenfalls verwenden.

14 g frische Hefe zerbröckeln und mit dem 320 g lauwarmes Wasser verrühren – etwa 5 Min. stehen lassen.

400 g Dinkelmehl (Type 630) und 100 g Dinkelmehl (Type 1050) mit 10 g Salz in einer großen Schüssel vermischen, das Hefewasser dazugeben und mit der Küchenmaschine (oder auch mit den Händen) in etwa 2-3 Min. zu einem glatten Teig verkneten.

Die zerdrückten Kartoffeln dazugeben und alles noch 3-4 Min. durchkneten – wer mit den Händen knetet, darf auch ruhig noch 2-3 Min. länger kneten.

Die Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und den Teig für etwa 4 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Eine Kastenform (ca. 27 × 13 cm) leicht einfetten. Die Luft aus dem Teig boxen und den Teig dann zu einem Laib formen, in die Form setzen, mit etwas Wasser bestreichen und abgedeckt noch einmal 20 Min. gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine feuerfeste Schüssel mit Wasser auf den Boden des Ofens stellen. Den gegangenen Teig mit einem scharfen Messer mehrmals einschneiden, nach Belieben mit Haferflocken bestreuen und dann in die Mitte des Ofens stellen. Die Temperatur auf 230 °C reduzieren und das Brot etwa 45-50 Min. backen. Dabei nach etwa 35 Min. prüfen, ob die Oberfläche zu dunkel wird: In dem Fall mit Alufolie abgedeckt weiterbacken.

Das fertige Brot aus dem Ofen holen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Einfaches Kartoffelbrot mit Haferflocken

Brot selbst zu backen kann ganz einfach sein! Für dieses leckere Kartoffelbrot mit Haferflocken muss man kein Bäckermeister sein – wenn Ihr frisch gebackenes Brot wollt, dann unbedingt einmal dieses Rezept ausprobieren.

50 Min.
Arbeitszeit
6 Std.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Recipe

Zutaten für ein Brot (Kastenform ca. 27 × 13 cm)

200 g mehlig kochende Kartoffeln, gekocht
10 g Salz
14 g frische Hefe
320 g lauwarmes Wasser
400 g Dinkelmehl (Type 630)
100 g Dinkelmehl (Type 1050)
eine Handvoll Haferflocken (nach Belieben)

Zubereitung

Step Title 1

Kartoffeln mit Schale in Salzwasser garkochen, abgießen, pellen und 200 g in einer Schüssel abwiegen. Die Kartoffeln mit einem Stampfer zerdrücken.

Tipp: Wer hier gekochte Kartoffeln vom Vortag übrig hat, kann diese ebenfalls verwenden.

Step Title 2

Die Hefe zerbröckeln und mit dem lauwarmen Wasser verrühren – etwa 5 Minuten stehen lassen. Die beiden Mehlsorten mit 10 g Salz in einer großen Schüssel vermischen, das Hefewasser dazugeben und mit der Küchenmaschine (oder auch mit den Händen) in etwa 2-3 Min. zu einem glatten Teig verkneten. Die zerdrückten Kartoffeln dazugeben und alles noch 3-4 Min. durchkneten – wer mit den Händen knetet, darf auch ruhig noch 2-3 Min. länger kneten. Die Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und den Teig für etwa 4 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Step Title 3

Eine Kastenform (ca. 27 × 13 cm) leicht einfetten. Die Luft aus dem Teig boxen und den Teig dann zu einem Laib formen, in die Form setzen, mit etwas Wasser bestreichen und abgedeckt noch einmal 20 Min. gehen lassen.

Step Title 4

In der Zwischenzeit den Ofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine feuerfeste Schüssel mit Wasser auf den Boden des Ofens stellen. Den gegangenen Teig mit einem scharfen Messer mehrmals einschneiden, nach Belieben mit Haferflocken bestreuen und dann in die Mitte des Ofens stellen. Die Temperatur auf 230 °C reduzieren und das Brot etwa 45-50 Min. backen. Dabei nach etwa 35 Min. prüfen, ob die Oberfläche zu dunkel wird: In dem Fall mit Alufolie abgedeckt weiterbacken. Das fertige Brot aus dem Ofen holen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Guten Hunger! 

Bake to the roots

Marc ist Grafikdesigner, Foodblogger und Kochbuchautor – auf seinem Blog "Bake to the roots" backt er seit vielen Jahren und hier zeigt er Euch jetzt einige leckere Backrezepte zum Thema „Recycling"

Foodblog: www.baketotheroots.de
Instagram & Facebook: @baketotheroots

Auf diesem Bild siehst du den geschwungenen Schriftzug "Bake to the Roots".

Das könnte dich interessieren:

Modal Headline