All diese Zutaten brauchst du für unsere leckeren Grießschnitten mit Zimt und Zucker. 

175 ml Milch zum Kochen bringen.

Den Boden der Form mit etwas Butter einfetten.

25 g Weichweizengrieß, 25 g Zucker, 1 Prise Salz, 0.5 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale sowie 0.25 TL Vanillepaste (z.B. von Puda)  in die Milch rühren. Brei bei mittlerer Hitze unter Rühren solange köcheln lassen, bis er dick wird.

Grießmasse vom Herd nehmen und ca. 1 cm dick in eine Form füllen, glatt streichen und vollständig abkühlen lassen.

Kalte Grießmasse stürzen und klein schneiden, dickere Streifen oder Rauten eignen sich gut.

25 g Butter zum Einfetten und Braten in einer Pfanne erhitzen.

Grießschnittchen in 1 Ei(er), verquirlt und danach in 25 g Weichweizengrieß wenden, in die heiße Butter geben und bei mittlerer Hitze von allen Seiten goldbraun braten.

Grießschnitten aus der Pfanne nehmen und noch heiß mit 1 TL Roh-Rohrzucker und 0.5 TL Zimt bestreuen.

Portionen

Grießschnitten mit Zimt & Zucker

Wieso mit einem Brei vorlieb nehmen, wenn man den Grieß noch viel krasser zubereiten kann? Jeder, wirklich jeder, wird diese Schnitten lieben!

25 Min.
Arbeitszeit
40 Min.
Gesamtzeit
mittel
Aufwand

Recipe

Zutaten

Portionen
175 ml Milch
25 g Weichweizengrieß
25 g Zucker
1 Prise Salz
0.5 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
0.25 TL Vanillepaste (z.B. von Puda)
25 g Butter zum Einfetten und Braten
1 Ei(er)
25 g Weichweizengrieß zum Panieren
1 TL Roh-Rohrzucker
0.5 TL Zimt

Zubereitung

Step Title 1

Die Milch bringst du zum Kochen, lass sie dabei nicht aus den Augen, sie kann schnell überkochen und das ist eine riesige Sauerei. 

Step Title 2

Den Boden der Form mit etwas Butter einfetten.

Step Title 3

Grieß, Zucker, Salz, Bio-Zitronenabrieb sowie die Vanillepaste – all die schönen Zutaten kippst du jetzt in die Milch – dabei das Rühren mit einem Schneebesen nicht vergessen. Brei bei mittlerer Hitze unter Rühren solange köcheln lassen, bis er sehr dick wird. Hab Geduld...das kann schon mal 2 Min. dauern. 

Step Title 4

Grießmasse vom Herd nehmen und in die gebutterte Form füllen und glatt streichen. Die Masse sollte ca. 2 cm dick sein. Anschließend vollständig abkühlen lassen.

Tipp: Du kannst sie auch in den Kühlschrank stellen, um das Ganze zu beschleunigen. 

Step Title 5

Die Grießmasse ist kalt und schön fest geworden? Wunderbar! Dann heißt es jetzt stürzen: Dafür die Form einfach mit der Öffnung nach unten auf die Arbeitsfläche donnern. In einer idealen Welt fällt die “Grießplatte” dabei raus und bricht nicht kaputt. Jetzt kannst du sie kleinschneiden, Größe und Form kannst du dir aussuchen, dickere Streifen eignen sich z.B. gut.

Tipp: Wenn du eine größere Menge in einer großen Form zubereitest, ist es besser, erst den Grieß zu schneiden und dann die Einzelteile vorsichtig mit einem Pfannenwender herauszuheben. 

Step Title 6

Deine Grießschnitten müssen noch paniert und gebraten werden! Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Eier schlägst du auf und gibst sie in einen tiefen Teller, Eiweiß und Dotter mit einer Gabel verquirlen. 

Step Title 7

Den Grieß zum Panieren ebenfalls auf einen Teller streuen und dann geht’s los: Deine Schnittchen wendest du erst sorgsam in dem Ei, danach im Grieß und so schön umhüllt landen sie direkt in der heißen Butter. Hier lässt du sie bei mittlerer Hitze von allen Seiten goldbraun braten.

Step Title 8

Die perfekt aussehenden Grießschnitten aus der Pfanne nehmen und noch heiß mit dem Roh-Rohrzucker und Zimt bestreuen. 

Tipp: Dazu schmeckt auch Fruchtkompott z.B. mit Kirschen, Himbeeren oder Pflaumen. 

Nährwerte pro Portion:
680
Kcal.
17 g
Eiweiß
31 g
Fett
77 g
KH

Das könnte dich interessieren:

Modal Headline