Fruchtige Kürbissuppe mit Apfel und Möhre

Mit einer so cremigen Kürbissuppe wird die kalte Jahreszeit gleich viel bunter und gemütlicher. Möhre und Apfel fügen sich gut ein – Harmonie pur! Lass dir diese schnelle Suppe schmecken. 

20 Min.
Vorbereitung
30 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Zutaten

Portionen
150 g Hokkaido
100 g Apfel
100 g Möhre(n)
0.5 kleine Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Butter
200 ml Gemüsebrühe (z.B. Naturgut)
100 g Sahne
1 TL Honig (z.B. Naturgut)
50 ml Orangensaft (z.B. Paradiso)
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Heute musst du tapfer sein, denn es wird viel geschnippelt. Die schmackhafte Suppe wird aber deinen Fleiß gebührend belohnen. Du startest am besten mit dem Kürbis. Dieser wird unter fließendem warmen Wasser gut gewaschen und dann halbiert. Dann entfernst du Faser sowie Kerne mit einem Löffel und schneidest den Kürbis in ca. 2 cm dicke Stücke. Geschält muss der Hokkaido nicht mehr werden, die Schale kannst du mitessen. 

Als nächstes schälst und viertelst du die Äpfel. Danach werden sie entkernt und in kleine Würfel geschnitten. 

Anschließend werden noch die Möhren, Zwiebel und die Knoblauchzehen geschält und ebenfalls klein geschnitten. Dein gesamtes Schnippelgut darf jetzt erst einmal auf die Seite und auf seinen Einsatz warten. 

Erhitze jetzt die Butter in einem Topf bei mittlerer Temperatur. Zunächst dürfen die Kürbis-, Möhren- und Zwiebelstücke hinein und für 5 Min. vorgaren. Rühren nicht vergessen. Im Anschluss gibst du für weitere 3 Min. die Äpfel und den Knoblauch hinzu.

Nun ist es an der Zeit, alles mit Gemüsebrühe und Sahne abzulöschen. Löse mit einem Kochlöffel den Bodensatz, damit er dir nicht anbrennt. Spätestens jetzt dürfte es herrlich duften. Drehe nun die Temperatur runter und lasse den Topfinhalt bei geschlossenem Deckel etwa 15 Min. gemütlich vor sich hin köcheln.

Jetzt kannst du den Topf vom Herd nehmen und überprüfen, ob alle Zutaten im Topf auch gar sind. Stich dafür mit einer Gabel in Kürbis- oder Möhrenstücke. Wenn du mit deiner „Stichprobe“ zufrieden bist, können alle Zutaten mit Hilfe eines Stabmixers cremig püriert werden. Damit du nicht später noch die halbe Küche putzen musst, solltest du den Mixer erst starten, wenn er bereits im Gemüse steckt. 

Zum Schluss schmeckst du deine Suppe mit Honig, Orangensaft, Salz und Pfeffer ab. Füll die Suppe in einen tiefen Teller und, wenn du noch ein Stück Apfel übrig hast, dann schneide es in Scheibchen und mach sie zur Deko. Auch ein Schuss Sahne obenauf sieht hübsch aus! 
 

Tipp: Ein frisches Baguette oder ein kräftiges Graubrot passen ebenfalls hervorragend dazu. Guten Appetit! 

Nährwerte pro Portion:
651
Kcal.
7 g
Eiweiß
43 g
Fett
51 g
KH

Das könnte dich interessieren: