Dieses Bild zeigt eine Zitronenschale auf einem Brett. Davor liegen Pistazienkerne.
Dieses Bild zeigt zwei Eigelb in einer Glasschüssel. Daneben liegen ein Schneebesen, ein offener Becher Sahne und ein paar Eierschalen.
Dieses Bild zerbröselte Pistazienkerne mit Sahne in einer Glasschüssel.
Dieses Bild zeigt die fertige Pistaziencreme.

Diese Zutaten benötigst du für unsere fluffige Pistaziencreme.

25 g Pistazien geschält, ungesalzen (z.B. Bravo) in einer Pfanne ohne Fettzugabe rösten, dabei wenden.


 

125 ml Milch (6 EL davon zurückhalten), 1 Prise(n) Salz, und die gerösteten Pistazien in einen Standmixer geben und alles pürieren.

Pistazienmilch und 0,5 Streifen Bio-Zitronenschale in einen Topf geben, kurz aufkochen.Dann zugedeckt bei wenig Hitze ca. 5 Min. ziehen lassen. Zitronenschale anschließend wieder rausfischen.

0,5 TL Speisestärke, 1 EL weißer Zucker und 1 Eigelb(e)​​​​​​​ in der restlichen Milch auflösen. Warme Pistazienmilch unter ständigem Rühren auf die Eigelb-Stärke-Mischung geben. 

Die Masse zurück in den Topf schütten und alles unter ständigem Rühren ca. 1 Min. köcheln lassen, bis der Pudding bindet. Vorsicht, das brennt sehr schnell an.

Pistazienpudding in eine Schale umfüllen und die Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken – so bildet sich beim anschließenden Abkühlen keine Haut.

Kurz vorm Servieren 50 g Sahne steif schlagen.

Sahne mit einem Teigspatel oder einem Holzlöffel vorsichtig unter den abgekühlten Pudding heben.

Auf Desserttellern appetitlich anrichten, z.B. zwei Esslöffel in warmes Wasser tauchen und damit aus der Masse Nocken formen. 5 Pistazien für die Deko grob hacken und obenauf verteilen.

Portionen

Fluffige Pistaziencreme

„Pistazie” ist in den Top 3 deiner Lieblingseissorten? Dann wird dich dieses leckere Dessert sehr glücklich machen! Das bisschen Mixen, Schlagen und Abschmecken ist schnell gemacht – das Tolle ist auch, dass du die ersten Schritte gut vorbereiten kannst.

Veggie
20 Min.
Arbeitszeit
100 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Recipe

Zutaten

Portionen
25 g Pistazien geschält, ungesalzen (z.B. Bravo)
125 ml Milch
1 Prise(n) Salz
0,5 Streifen Bio-Zitronenschale
0,5 TL Speisestärke
1 EL weißer Zucker
1 Eigelb(e)
50 g Sahne
5 Pistazien für die Deko

Zubereitung

Step Title 1

Pistazien in einer Pfanne ohne Fettzugabe rösten, dabei wenden und auf deinen Fall dunkel werden lassen! Sie sollen nur schön duften!

Step Title 2

Milch, bis auf 3 EL, Salz und die gerösteten Pistazien in einen Standmixer geben und alles pürieren. Du kannst auch einen Pürierstab verwenden. Der Mix sollte noch flüssig sein, ggf. etwas mehr Milch hinzufügen.

Step Title 3

Pistazienmilch und Zitronenschale in einen Topf geben, kurz aufkochen und dann zugedeckt bei wenig Hitze ca. 5 Min. ziehen lassen. Zitronenschale aus der Milch fischen.

Step Title 4

Speisestärke, Zucker und Eigelbe in der restlichen Milch auflösen. Warme Pistazienmilch unter ständigem Rühren auf die Eigelb-Stärke-Mischung geben. Die Masse zurück in den Topf schütten und alles unter ständigem Rühren ca. 1 Min. köcheln lassen, bis der Pudding bindet. Vorsicht, das brennt sehr schnell an.

Step Title 5

Pistazienpudding in eine Schale umfüllen und die Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken – so bildet sich beim anschließenden Abkühlen keine Haut. Tipp: Du kannst den Pudding bis zu diesem Punkt gut vorbereiten und dann erst später fertigstellen und anrichten. Einfach im Kühlschrank gut abgedeckt aufbewahren.

Step Title 6

Kurz vorm Servieren die Sahne steif schlagen.

Step Title 7

Sahne mit einem Teigspatel oder einem Holzlöffel vorsichtig unter den abgekühlten Pudding heben.

Step Title 8

In Schälchen oder auf Desserttellern appetitlich anrichten, z.B. zwei Esslöffel in warmes Wasser tauchen und damit aus der Masse Nocken formen.

Step Title 9

Deko-Pistazien grob hacken und obenauf verteilen.

Nährwerte pro Portion:
557
Kcal.
14 g
Eiweiß
41 g
Fett
32 g
KH

Das könnte dich interessieren: