Auf diesem Bild siehst du wie Speck angebraten wird.
Auf diesem Bild siehst du wie Zwiebeln geschnitten werden.
Auf diesem Bild siehst du wie der herzhafte Flammkuchen aufs Blech gelegt wird.
Auf diesem Bild siehst du unseren Flammkuchen mit Tortillas.

Diese Zutaten benötigst du für unsere herzhaften Flammkuchen mit Tortillas.

Den Ofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine große runde Backform (ca. Ø 33 cm) in den Ofen stellen und mit aufheizen.

125 g Speck, gewürfelt in einer Pfanne ohne Fettzugabe kurz anbraten und etwas Fett auslassen. Vom Herd ziehen und zur Seite stellen.

1 Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Zur Seite stellen.

3 EL Schmand und 3 EL Crème Fraîche mit 1 TL Zitronensaft verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Tortilla-Fladen bis zum Rand mit der Creme bestreichen. Speckwürfel und Zwiebelringe darauf verteilen. Den ersten Fladen vorsichtig in die aufgeheizte Backform legen und dann für 5-7 Min. backen. Der Rand des Fladens sollte dann knusprig geworden sein und die Creme etwas blubbern.

Aus dem Ofen holen, nach Belieben noch einmal mit Salz und Pfeffer würzen und dann mit etwas gehacktem Schnittlauch bestreuen. Sofort servieren.

Während man den ersten Flammkuchen genießt, kann der nächste schon gebacken werden.

Flammkuchen (herzhaft oder süß)

Für den Hunger zwischendurch, oder wenn es mal schneller gehen soll: Flammkuchen (hier mit übrig gebliebenen Tortilla Fladen) sind immer eine gute Wahl. Man kann sie herzhaft zubereiten, aber auch ganz einfach in einen leckeren Nachtisch verwandeln! Oder wie wäre beides nacheinander?

Fleisch
10 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Recipe

Zutaten (für 2 herzhafte Flammkuchen)

2 große Tortilla-Fladen
125 g Speck, gewürfelt
1 Zwiebel
3 EL Schmand
3 EL Crème Fraîche
1 TL Zitronensaft
Salz & Pfeffer
1 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung (Herzhafte Version)

Step Title 1

Den Ofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine große runde Backform (ca. Ø 33 cm) in den Ofen stellen und mit aufheizen.

Step Title 2

Den gewürfelten Speck in einer Pfanne ohne Fettzugabe kurz anbraten und etwas Fett auslassen. Vom Herd ziehen und zur Seite stellen.

Step Title 3

Die Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Zur Seite stellen.

Step Title 4

Schmand und Crème faîche mit etwas Zitronensaft verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Step Title 5

Die Tortilla-Fladen bis zum Rand mit der Creme bestreichen. Speckwürfel und Zwiebelringe darauf verteilen. Den ersten Fladen vorsichtig in die aufgeheizte Backform legen und dann für 5-7 Min. backen. Der Rand des Fladens sollte dann knusprig geworden sein und die Creme etwas blubbern. Aus dem Ofen holen, nach Belieben noch einmal mit Salz und Pfeffer würzen und dann mit etwas gehacktem Schnittlauch bestreuen. Sofort servieren.

Step Title 6

Während man den ersten Flammkuchen genießt, kann der nächste schon gebacken werden.

Auf diesem Bild siehst du unseren Flammkuchen mit Tortillas.

Die Süße Variante

Recipe

Zutaten (für 2 süße Flammkuchen)

2 große Tortilla-Fladen
50 g Crème Fraîche
50 g Magerquark
2 EL brauner Roh-Rohrzucker
1 Ei (M)
0,25 TL Vanillepaste (z.B. von Puda)
1 großer Apfel, grob geraspelt
1 TL Zitronensaft
1 TL Zimt
etwas Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung (Süße Version)

Step Title 1

Den Ofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine große runde Backform (ca. Ø 33 cm) in den Ofen stellen und mit aufheizen.

Step Title 2

Den Apfel schälen, grob raspeln und mit etwas Zitronensaft vermischen, damit nichts braun wird. Zur Seite stellen.

Step Title 3

Crème faîche, Magerquark, Zucker, Ei und Vanillepaste in einer Schüssel verrühren. Die beiden Tortilla-Fladen damit bestreichen – rundum einen kleinen Rand frei lassen. Den geraspelten Apfel gleichmäßig auf der Creme verteilen. Den ersten Fladen vorsichtig in die aufgeheizte Backform legen und dann für 5-8 Min. backen. Aus dem Ofen holen und nach Belieben mit etwas Zimt und Puderzucker bestäuben und warm servieren.

Step Title 4

Während man den ersten Flammkuchen genießt, kann der nächste schon in den Ofen.

Bake to the roots

Marc ist Grafikdesigner, Foodblogger und Kochbuchautor – auf seinem Blog "Bake to the roots" backt er seit vielen Jahren und hier zeigt er Euch jetzt einige leckere Backrezepte zum Thema „Recycling"

Foodblog: www.baketotheroots.de
Instagram & Facebook: @baketotheroots

Auf diesem Bild siehst du den geschwungenen Schriftzug "Bake to the Roots".

Das könnte dich interessieren: