story gallery image
story gallery image

All diese Zutaten brauchst du für unsere leckeren Pancakes mit Apfelstückchen. 

150 g Naturjoghurt  mit 1 TL Bio Akazienhonig (z.B. von Naturgut) und 1 Prise Zimt, gemahlen gut verrühren und beiseitestellen.

2 Eier, mittelgroß trennen und das Eiweiß mit dem Handrührgerät steif schlagen.

1 EL Zucker, 2 Eigelb, 100 ml Milch und 1 Prise Salz in einer großen Schüssel cremig rühren.

100 g Mehl  und 1 TL Backpulver vermischen und mit der Zucker-Ei-Masse vermengen.

Steifes Eiweiß unter die Teigmasse heben.

0.5 Apfel (z.B. Elstar) vierteln, entkernen, in kleine Scheibchen schneiden und unter den Teig mischen.

3 bis 4 Teigkleckse in die gebutterte Pfanne gegeben und von jeder Seite etwa 2 Min. goldbraun backen. Nach und nach den gesamten Teig verarbeiten. 

Pancakes mit der Joghurtsoße servieren.

Portionen

Fix oder fertig: Pancakes

Du hast die Wahl: Fertige Pancakes von PENNY READY oder aber du bereitest dir mit unserem einfachen Rezept schnell selber welche zu. Wie wäre es mit ein paar Apfelstückchen und einer Honig-Joghurt-Creme dazu?

30 Min.
Vorbereitung
30 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Gerade keine Zeit oder Lust auf die Zubereitung?

Kein Problem! Von PENNY READY haben wir leckere Pancakes im Kühlregal.

Zutaten

Portionen
150 g Naturjoghurt
1 TL Bio Akazienhonig (z.B. von Naturgut)
1 Prise Zimt, gemahlen
2 Eier, mittelgroß
1 EL Zucker
100 ml Milch
1 Prise Salz
100 g Mehl
1 TL Backpulver
0.5 Apfel (z.B. Elstar)
1 EL Butter zum Fetten der Pfanne

Zubereitung

Damit du deine Pancakes noch warm essen kannst, bereite zuerst die Honig-Joghurt-Creme zu. Dafür einfach Joghurt, Honig und etwas Zimt verrühren. 

Für den Teig die Eier trennen und anschließend das Eiweiß in einem hohen Gefäß mit dem Handrührgerät steif schlagen. 

In einer großen Schüssel kommen Zucker, Eigelbe, Milch und Salz zusammen. Alles mit dem Handrührgerät cremig rühren.

Mehl und Backpulver gehören ordentlich gemischt, bevor sie nach und nach mit der Zucker-Ei-Masse weiterverarbeitet werden. Du rührst nun so lange, bis der Teig schön cremig ist. 

Jetzt darf endlich auch das steif geschlagene Eiweiß mitspielen. Du mischst es am besten mit einem Holzlöffel behutsam unter den Teig. Er sollte jetzt ca. 5 Minuten in Ruhe gelassen werden. 

Die Wartezeit nutzt du effektiv aus: Apfel vierteln, entkernen und in kleine Scheibchen schneiden – diese dann unter den Teig mischen. 

Tipp: Der Apfel im Teig gibt den Pancakes nicht nur eine saftige Komponente, sondern auch ein Upgrade in Sachen Vitamine.

Butter in der Pfanne schmelzen lassen. Dann formst du deine Pancakes, im Grunde reichen pro Stück schon 2 EL Teig, die du etwas verstreichst. Die Pancakes müssen dicker sein als z.B. Crêpes. Alle Exemplare rundherum goldbraun werden lassen. Backe nach und nach, bis kein Teig mehr übrig ist. 

Yes, es ist vollbracht! Die kleinen, hübschen Pancakes auf einem Teller verteilen und je mit einem großen Kleks Joghurtcreme toppen. Du hast Apfelspalten übrig? Super Deko! Lass‘ es dir schmecken! 

Nährwerte pro Portion:
585
Kcal.
22 g
Eiweiß
30 g
Fett
51 g
KH

Das könnte dich interessieren: