Fischstäbchen mit Kartoffel-Erbsen-Püree

Kinder, es gibt Essen! Und du weißt jetzt schon – sie werden es lieben! Und du selbst auch, denn es ist nicht nur super lecker, sondern auch so einfach gemacht.

15 Min.
Vorbereitung
25 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Zutaten (für 4 Portionen)

500 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
Salz
300 g Erbsen, TK (z.B. Greenland)
12 Fischstäbchen, TK
450 g Rahmspinat, TK
180 ml Milch
20 g Butter
2 TL Zitronensaft

Zubereitung

Die Fischstäbchen kommen heute in den Backofen, ok? So sparst du dir Abwasch und Kalorien. Dafür den Backofen auf 220 °C (Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Für das Püree schälst du die Kartoffeln, wäschst sie und schneidest sie in grobe Stücke. Ab in einen Topf damit und nur so viel Wasser einfüllen, dass die Stücke eben bedeckt sind. Salz dazu, Deckel drauf und ca. 20 Min. garen, bis die Kartoffeln super weich sind. Achtung: nach 15 Min. die gefrorenen Erbsen zu den Kartoffeln geben und mitgaren. 

Inzwischen ist Zeit für die Fischstäbchen: auf dem Backpapier verteilen und im heißen Ofen (Mitte) 12-15 Min. goldbraun backen. Nach ca. 10 Min. einmal wenden.

Dann den Spinat in einen Topf geben und bei wenig Hitze sowie geschlossenem Deckel auftauen und warm werden lassen. Dabei immer mal umrühren.

Sobald sich die Kartoffeln mit einem spitzen Messer leicht einstechen lassen, kannst du sie zusammen mit den Erbsen in ein Sieb abgießen. Abtropfen lassen, dann durch eine Kartoffelpresse zurück in den Topf drücken. Keine Presse zur Hand? Dann kannst du sie auch in dem Topf stampfen. Milch und Butter zugeben und kräftig mit einem Schneebesen unterrühren, sodass ein feines Püree entsteht. Das Püree schmeckst du noch mit Salz und etwas Zitronensaft ab.

Fischstäbchen mit Püree und Spinat anrichten – und reinhauen.

Nährwerte pro Portion:
449
Kcal.
24 g
Eiweiß
16 g
Fett
46 g
KH

Das könnte dich interessieren: