Auf diesem Bild siehst du alles, was du für unseren bunten Reissalat benötigst.

50 g Langkornreis (z.B. Landfreund) in gesalzenem Wasser aufkochen und dann bei wenig Hitze ca. 15 Min. köcheln lassen. 

Kurz vor Ende der Garzeit 2 EL TK-Erbsen (z.B. Greenland) ins Reiswasser geben und wenige Minuten ziehen lassen.

Reis und Erbsen durch ein Sieb abgießen und abschrecken.

0.25 rote Paprikaschote(n) putzen, waschen und fein würfeln.

1 Lauchzwiebel(n) putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.

Für das Dressing 1 EL weißer Essig, 1 TL Agavendicksaft (z.B. Naturgut), 0.25 TL Senf, Salz und Pfeffer in einer Salatschüssel mit einem Schneebesen verquirlen.

Unter Rühren 45 ml Sonnenblumenöl in dünnem Strahl unter die Essigmischung schlagen.

Reis, Erbsen, Paprikawürfel, Frühlingszwiebeln, 2 EL Mais aus der Dose, abgetropft und 1 EL Sultaninen (z.B. Puda) zum Dressing geben und alles gut verrühren. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Und schon ist dein bunter Reissalat fertig!

Portionen

Bunter Reissalat

Du suchst einen tollen Salat für dein Buffet? Eine Beilage zum Grillfleisch? Oder willst du einen veganen Snack mit zur Arbeit nehmen? Dann mach dir diesen bunten Mix mit viel Gemüse und super viel Geschmack.

15 Min.
Vorbereitung
30 Min.
Gesamtzeit
leicht
Aufwand

Zutaten

Portionen
50 g Langkornreis (z.B. Landfreund)
Salz
0.25 rote Paprikaschote(n)
1 Lauchzwiebel(n)
2 EL TK-Erbsen (z.B. Greenland)
1 EL weißer Essig
1 TL Agavendicksaft (z.B. Naturgut)
0.25 TL Senf
Pfeffer
45 ml Sonnenblumenöl
2 EL Mais aus der Dose, abgetropft
1 EL Sultaninen (z.B. Puda)

Zubereitung

Den Reis kochst du in gesalzenem Wasser gar – nach Angaben auf der Packung. Wie man Reis genrell gut hinbekommt, siehst du auch hier: Reis kochen ohne Reiskocher

Währenddessen hast du Zeit, die Paprikaschoten zu putzen, waschen und in feine Würfel zu schneiden. Schau mal, so geht das besonders gut: Paprika schneiden

Jetzt noch die Lauchzwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.

Der Reis müsste fast fertig sein, gib die gefrorenen Erbsen noch für wenige Minuten mit ins heiße Wasser. Dann Reis und Erbsen zusammen durch ein Sieb abgießen, kurz abschrecken und etwas abkühlen lassen. 

Für dein leckeres Dressing schnappst du dir eine Salatschüssel und einen Schneebesen und verquirlst Essig, Agavendicksaft, Senf, Salz und Pfeffer miteinander. 

Während du kräftig weiterrührst, gießt du das Öl in dünnem Strahl zur Essigmischung – die Soße wird jetzt schön cremig. 

Endspurt: Einfach alle Salatzutaten in die Schüssel geben und gut mit dem Dressing mischen. Es ist super, wenn du den Salat noch durchziehen lässt, du kannst ihn also auch schon am Vortag zubereiten. Vorm Servieren noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nährwerte
727
Kcal.
8 g
Eiweiß
45 g
Fett
65 g
KH

Das könnte dich interessieren: