Auf diesem Bild siehst du wie Schokolade zerkleinert wird.
Auf diesem Bild siehst du den Teig in kleinen Förmchen.
Auf diesem Bild siehst du wie die Creme auf die Küchlein gegeben wird.
Auf diesem Bild siehst du unsere Mini-Schokoladenküchlein.

Diese Zutaten benötigst du für unsere Mini-Schokokuchen.

Mit der Ganache anfangen. Dazu 250 g Schokoweihnachtsmänner (Milchschokolade) grob hacken und in eine Schüssel geben. 100 g Schlagsahne dazugeben und beides langsam in der Mikrowelle erhitzen, bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist. Gut verrühren, bis eine glatte Schokoladensoße entsteht. Komplett abkühlen lassen, bis die Masse wieder fest wird. Das dauert mehrere Stunden und kann auch am Vortag gemacht werden.

Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Vier kleine Backformen (ca. Ø 10 cm) leicht einfetten und zur Seite stellen. Wer nur zwei Backformen hat, kann auch in zwei Runden backen.

150 g Zucker, 130 g Mehl (Type 405), 50 g Kakaopulver, 1,5 TL Backpulver und 0,25 TL Salz in eine große Schüssel geben und vermischen. 2 Eier (M), 6 EL Milch, 4 EL Pflanzenöl und 0,5 TL Vanillepaste (z.B. von Puda) dazugeben und so lange rühren, bis sich alles gut verbunden hat. 120 ml heißes Wasser dazugeben und nur kurz unterrühren. 30 g Schokoweihnachtsmänner (Milchschokolade), gehackt unterheben.

Den Teig auf die Backformen aufteilen. Wer nur zwei Formen hat, verwendet die Hälfte des Teiges und den Rest in der zweiten Backrunde. Für etwa 18-23 Min. backen – dann die Stäbchenprobe machen. Dazu mit einem Zahnstocher in den Kuchen stechen und diesen herausziehen. Wenn noch Teig daran kleben bleibt, die Kuchen noch weiter backen und erst herausholen, wenn der Zahnstocher bei einem erneuten Stäbchentest sauber herauskommt. Kuchen aus dem Ofen holen und komplett abkühlen lassen. Wer noch Teig übrig hat, wiederholt den ganzen Vorgang.

Die Schokoladenganache in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät oder der Küchenmaschine mehrere Minuten aufschlagen, bis die Creme hell und luftig ist.

In einen Spritzbeutel mit runter Tülle füllen und dann zwei der Kuchenschichten mit kleinen Tupfen dekorieren. Die beiden anderen Kuchenschichten aufsetzen und leicht festdrücken.

Wer mag, kann mit der restlichen Ganache, frischen Beeren und etwas geraspelter Schokolade noch weiter dekorieren.

Mini-Schokokuchen

Schokoholics aufgepasst! Diese kleinen Schokoladenbomben sind die perfekten Kuchen, wenn mal was gefeiert werden muss! Einfach zuzubereiten (z.B. mit übriggebliebenen Schokoweihnachtsmännern oder Osterhasen) und unglaublich schokoladig lecker!

30 Min.
Arbeitszeit
8 Std.
Gesamtzeit
mittel
Aufwand

Recipe

Zutaten für 2 kleine Kuchen

100 g Schlagsahne
250 g Schokoweihnachtsmänner (Milchschokolade)
150 g Zucker
130 g Mehl (Type 405)
50 g Kakaopulver
1,5 TL Backpulver
0,25 TL Salz
2 Eier (M)
6 EL Milch
4 EL Pflanzenöl
0,5 TL Vanillepaste (z.B. von Puda)
120 ml heißes Wasser
30 g Schokoweihnachtsmänner (Milchschokolade), gehackt
einige frische Beeren (optional)
geraspelte Schokolade (optional)

Zubereitung

Step Title 1

Mit der Ganache anfangen. Dazu die Schokoweihnachtsmänner grob hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne dazugeben und beides langsam in der Mikrowelle erhitzen, bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist. Gut verrühren, bis eine glatte Schokoladensoße entsteht. Komplett abkühlen lassen, bis die Masse wieder fest wird. Das dauert mehrere Stunden und kann auch am Vortag gemacht werden.

Step Title 2

Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Vier kleine Backformen (ca. Ø 10 cm) leicht einfetten und zur Seite stellen. Wer nur zwei Backformen hat, kann auch in zwei Runden backen.

Step Title 3

Zucker, Mehl, Kakao, Backpulver und Salz in eine große Schüssel geben und vermischen. Eier, Milch, Öl und Vanillepaste dazugeben und so lange rühren, bis sich alles gut verbunden hat. Das heiße Wasser dazugeben und nur kurz unterrühren. Die gehackte Schokolade unterheben. Den Teig auf die Backformen aufteilen. Wer nur zwei Formen hat, verwendet die Hälfte des Teiges und den Rest in der zweiten Backrunde. Für etwa 18-23 Min. backen – dann die Stäbchenprobe machen. Dazu mit einem Zahnstocher in den Kuchen stechen und diesen herausziehen. Wenn noch Teig daran kleben bleibt, die Kuchen noch weiter backen und erst herausholen, wenn der Zahnstocher bei einem erneuten Stäbchentest sauber herauskommt. Kuchen aus dem Ofen holen und komplett abkühlen lassen. Wer noch Teig übrig hat, wiederholt den ganzen Vorgang.

Step Title 4

Die Schokoladenganache in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät oder der Küchenmaschine mehrere Min. aufschlagen, bis die Creme hell und luftig ist. In einen Spritzbeutel mit runter Tülle füllen und dann zwei der Kuchenschichten mit kleinen Tupfen dekorieren. Die beiden anderen Kuchenschichten aufsetzen und leicht festdrücken. Wer mag, kann mit der restlichen Ganache, frischen Beeren und etwas geraspelter Schokolade noch weiter dekorieren.

Viel Spaß beim Genießen! 

Bake to the roots

Marc ist Grafikdesigner, Foodblogger und Kochbuchautor – auf seinem Blog "Bake to the roots" backt er seit vielen Jahren und hier zeigt er Euch jetzt einige leckere Backrezepte zum Thema „Recycling"

Foodblog: www.baketotheroots.de
Instagram & Facebook: @baketotheroots

Auf diesem Bild siehst du den geschwungenen Schriftzug "Bake to the Roots".

Das könnte dich interessieren:

Modal Headline