Frau öffnet einen Kochtopf mit kochendem Wasser.

Günstig kochen und lecker essen – 10 clevere Spartipps für deinen Alltag

Du möchtest günstig kochen, aber trotzdem ein ausgewogenes und leckeres Essen für dich und deine Liebsten auf den Tisch zaubern? Ein Widerspruch? Mit unseren Tipps zum Glück nicht. Wir zeigen dir, wie du mit ein paar cleveren Hacks geschickt Geld im Alltag sparen und günstig für dich und deine Familie kochen kannst.

Auf einen Blick: So geht günstig kochen

Mit unseren Tipps kannst du beim Einkaufen und Kochen bares Geld sparen. Hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen:  

 

Wie koche ich am günstigsten?

Wenn du Essensreste geschickt verwertest und deinen Stromverbrauch in der Küche reduzierst, sparst du im Alltag eine Menge Geld. Nicht nur die richtige Auswahl der Lebensmittel, sondern auch der schonende Umgang mit Ressourcen spielen eine wichtige Rolle.  

 

Wie kann ich beim Essen sparen?

Du sparst jede Menge Geld, wenn du so oft wie möglich selbst kochst. Mit geschickter Planung und einfachen, leckeren Rezepten macht das Kochen zu Hause Spaß und ist gar nicht so zeitaufwendig.  

 

Wie spare ich beim Wocheneinkauf?

Überlege dir vor deinem Einkauf, was du für die Woche brauchst und wähle bewusst günstige Lebensmittel aus. Denn geplante Einkäufe sind günstiger als spontane. 

 

Egal, ob du nur für dich oder für eine sechsköpfige Familie kochst – mit unseren 10 Spartipps zauberst du jeden Tag günstiges, gesundes und leckeres Essen auf den Tisch.

Woche planen

​​​​​​​1. Günstig und gesund kochen mit einem Wochenplan

Überstunden auf der Arbeit, zu Hause ein krankes Kind oder stundenlanges Lernen für eine bevorstehende Prüfung – im Alltagstrubel wird Einkaufen schnell zum Stressfaktor. Dabei ist gut geplant, halb gewonnen: Mit einem cleveren Wochenplan kannst du immer günstig und stressfrei kochen. Nimm dir einmal in der Woche etwas Zeit, um deine Mahlzeiten und den Einkauf für die nächste Woche zu planen und erledige deinen Wocheneinkauf in einem Rutsch.

Ein strukturierter Einkaufszettel spart dir auch beim Einkaufen jede Menge Zeit und Geld, weil du nur die Produkte kaufst, die du brauchst. Du weißt nicht, was du kochen sollst? Bei uns findest du frische Inspiration für die Alltagsküche und leckere, günstige Rezepte für Familien und sogar Rezepte für nur 5 Euro.

Vorratskammer

2. Lege dir einen Lebensmittelvorrat an

Für alle, die zu Hause immer etwas zu essen da haben möchten, ist ein Lebensmittelvorrat genau das Richtige. Auf diese Weise kannst du dir aus einfachen, haltbaren Zutaten jederzeit ein leckeres und günstiges Gericht zaubern. Außerdem sparst du im Alltag Geld, wenn du haltbare Lebensmittel gezielt einkaufst, wenn sie im Angebot sind. Wichtig ist die richtige Lagerung: Achte zum Beispiel darauf, dass du neue Vorräte immer nach hinten in den Schrank stellst, damit die älteren Lebensmittel als erstes gegessen werden. Schütze Mehl, Haferflocken und Co. in luftdicht verschlossenen Glasgefäßen vor Lebensmittelmotten. Kontrolliere außerdem regelmäßig das Mindesthaltbarkeitsdatum deiner Vorräte. 

Du willst frische Lebensmittel wie Fisch und Fleisch oder Selbstgekochtes einfrieren? Klebe Etiketten mit der Bezeichnung und dem Datum darauf. So stehst du nie wieder vor dem Gefrierschrank und fragst dich, ob das in der Tupperdose eine vegane Nudelsoße oder doch eine klassische Bolognese mit Hackfleisch ist.

Veggie kochen

3. Koche öfter mal Veggie-Rezepte

Haferflockenbratlinge statt Frikadellen, gegrilltes Gemüse statt gebratenem Fisch – Wer günstig kochen will, sollte öfter mal ein vegetarisches Gericht ausprobieren. Fleisch und Fisch gehören zu den teuersten Lebensmitteln in Deutschland. Wenn du regelmäßig einen Veggie-Tag einlegst, kannst du eine Menge Geld sparen beim Einkaufen und Kochen.   

Auch deine Gesundheit profitiert davon, wenn du häufiger mit frischem Gemüse, Hülsenfrüchten oder Getreideprodukten kochst. Vegetarisches oder veganes Essen muss weder langweilig noch kompliziert sein. Egal, ob du für dich selbst, deine WG oder deine Familie günstig kochen möchtest: Es gibt viele einfache Veggie-Rezepte, die Spaß machen und in 30 Minuten oder weniger auf dem Tisch sind. Und wenn du mal besonders in Eile bist, kannst du auf die Fertigprodukte unseres Food for Future Sortiments zurückgreifen. Und wenn dann wieder Fleisch oder Fisch auf den Tisch kommt, kannst du die Produkte viel bewusster genießen. 

Eigenmarken

4. Auf Eigenmarken statt Markennamen zurückgreifen

Ob passierte Tomaten vom renommierten italienischen Hersteller oder der Honig eines bekannten deutschen Unternehmens: Häufig zahlen wir für den Markennamen mit. Wenn du günstig kochen möchtest, kannst du stattdessen Eigenmarken der Händler kaufen. Dabei musst du nicht auf Qualität verzichten. Günstige Eigenmarken schneiden in Testvergleichen meist genauso gut ab wie teure Markenprodukte.

Außerdem haben sich Eigenmarken schon längst aus ihrer angestaubten Ecke befreit. Statt langweiligen No-Name-Produkten kannst du beim Einkaufen viele tolle Eigenmarken finden, die ganz bewusst auf Kundenwünsche eingehen und noch dazu durch eine umweltfreundliche Verpackung punkten. Besonders beim Kauf von Biolebensmitteln kannst du im Alltag viel Geld sparen, wenn du auf qualitativ hochwertige Eigenmarken wie Naturgut zurückgreifst. So macht das günstige Kochen Spaß und bereitet obendrein ein gutes Gewissen. 

Kräuter ziehen

5. Lieblingskräuter und Gemüse auf der Fensterbank ziehen

Tomatensoße schmeckt besonders lecker mit frischem Basilikum, Koriander passt super zu Curry und Minze peppt im Sommer deine Kaltgetränke auf. Frische Kräuter können Rezepten den letzten Schliff geben. Viele Kräuter kannst du problemlos auf deiner Fensterbank oder dem Balkon ziehen. Dann hast du immer etwas frisches Grün zur Hand und kannst Geld beim Essen sparen.   

Für günstige hausgemachte Rezepte kannst du auch selbst angebautes Gemüse und Salate verwenden. Radieschen, Mangold, Spinat und Tomaten gedeihen mit ein bisschen Liebe und Geschick auf der Fensterbank oder auf deinem Balkon. Und wer weiß? Vielleicht ist das Anbauen von Kräutern und Gemüse nicht nur ein toller Spartipp für dich, sondern wird bald zu einem liebgewonnenen Hobby.  

Reste verwerten

6. Reste kreativ verwerten

In Privathaushalten in Deutschland werden jedes Jahr im Durchschnitt pro Verbraucher 78 kg Lebensmittelreste weggeworfen. Das tut weder dem Klima noch dem Geldbeutel gut. Du kannst beim Einkaufen und Kochen eine Menge Geld sparen, wenn du Obst und Gemüse optimal verarbeitest und Reste geschickt verwertest, bevor sie schlecht werden. Aus übrig gebliebenem Gemüse kannst du viele günstige Gerichte kochen, zum Beispiel eine leckere Suppe, eine Quiche oder einem exotisches Curry.

In unserem Wochenplaner findest mehr Beispiele, wie du Reste optimal verwerten kannst. Joghurt und Obstreste lassen sich zu einem gesunden Smoothie verarbeiten. Und die vergessenen Bananen? Solange sie nur überreif und noch nicht faul oder schimmelig sind, eignen sie sich hervorragend zum Backen von Muffins oder Bananenbrot.  

Regionales Obst

7. Kaufe Obst und Gemüse regional und saisonal

Wir sind es gewohnt, immer und überall das zu essen, worauf wir gerade Lust haben. Aber wenn Obst- und Gemüse lange Transportwege hinter sich hat, ist es in der Regel teuer – und der ökologische Fußabdruck ist größer.  

Möchtest du besonders umweltbewusst und günstig kochen? Dann verwende regionale und saisonale Zutaten. Ein weiterer Vorteil: Diese Lebensmittel sind durch kürzere Lagerzeiten frischer und nährstoffreicher. In unseren Märkten kennzeichnen wir Lebensmittel aus deiner Umgebung mit dem Regionalfenster und unser Saisonkalender zum Downloaden zeigt dir, welche Obst- und Gemüsesorten gerade Saison haben.  

Angebote nutzen

8. Nutze Angebote und Aktionen

Willst du deine Freunde zu deinem Geburtstag einladen oder suchst du günstige Rezepte für eine größere Familienfeier? Oder planst du gerade einfach nur deinen Wochenplan und möchtest besonders günstig kochen? Egal, ob du diese Woche große oder kleine Mengen an Lebensmitteln einkaufen musst – der Blick auf Angebote und Aktionen lohnt sich.   

Wenn du dich in deiner Planung bewusst danach richtest, was gerade im Angebot ist, sparst du beim Essen regelmäßig Geld. Außerdem entdeckst du auf diese Weise vielleicht neue Lebensmittel, die du lange nicht mehr gegessen hast. Wirf vor deinem Einkauf auch einen Blick auf aktuelle Angebote von Payback, mit denen du extra punkten kannst. Die gesammelten Punkte kannst du nämlich später in Guthaben verwandeln und direkt für deinen Einkauf nutzen.  

To go-Gerichte

9. Bereite Gerichte to go einfach selbst zu

Ein Käsebrötchen und einen Latte Macchiato auf dem Weg zur Arbeit, in der Mittagspause eine Pommes Currywurst – Außer Haus essen ist schnell und praktisch, aber leider auch teuer. Wenn du im Alltag Geld sparen und gleichzeitig etwas für deine Gesundheit tun willst, dann überleg dir stattdessen, welche Snacks und Gerichte du ohne viel Aufwand zu Hause vorkochen kannst.   

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Chili con Carne oder einem vegetarischen Eintopf, den du portionsweise einfrierst? Oder koche am Vortag etwas mehr und nimm die Reste mit zur Arbeit. Vor Ort keine Mikrowelle parat? Auch kein Problem: In Thermosbehältern aus Edelstahl kannst du dein Mittagessen mehrere Stunden lang warm halten. Weitere Anregungen für schnell zubereitete Snacks und günstige Gerichte für unterwegs findest du auf unseren Rezeptseiten.  

Energie sparen

10. Energiesparen beim Kochen

Beim Kochen und Backen verbrauchen wir viel Energie. Mit ein paar einfachen Spartipps kannst du deinen Stromverbrauch in der Küche deutlich reduzieren. Achte zum Beispiel darauf, dass du beim Kochen einen Topfdeckel auflegst. Das verringert die Garzeit erheblich. Schalte die Temperatur zurück, sobald es im Topf blubbert. Je nach Rezept und Herd kannst du den Herd kurz vor Ende der Garzeit sogar ganz ausschalten und einfach mit der Restwärme weiterkochen.  

Energie sparen kannst du nicht nur beim Kochen, sondern auch bei der Aufbewahrung deiner Lebensmittel. Achte darauf, dass der Kühlschrank nicht direkt neben dem Herd oder der Spülmaschine steht. Diese Geräte geben Wärme ab und dein Kühlschrank verbraucht dann mehr Strom. 

Steigende Mieten, erhöhte Spritpreise: Das Leben in Deutschland wird von Tag zu Tag teurer. Aber anders als bei Wohnkosten, Kinderbetreuung und Versicherungen hast du beim Kochen viel Spielraum. Mit unseren Tipps kannst du günstig einkaufen und trotzdem lecker kochen. Überleg dir noch heute, welchen Spartrick du als erstes umsetzen willst und mit welchen günstigen Rezepten du deine Familie und deine Freunde in Zukunft überraschen möchtest.

Das könnte dich interessieren: