Paprikaringe schneiden

Mit schönen Paprikaringen in Grün, Gelb oder Rot bringst du jeden Salat und auch Tartes oder Quiches optisch auf ein höheres Level. Praktisch: Du kannst die Ringe mit einer Eimasse füllen und diese dann im Ofen oder in der Pfanne stocken lassen. Schmeckt super, sieht genial aus.

Dieses Bild zeigt wie eine Paprika geschnitten wird.
Dieses Bild zeigt wie eine Paprika geschnitten wird.

So einfach geht's:

  • Du benötigst ein Brettchen und ein scharfes, möglichst spitzes Kochmesser oder ein Universalmesser mit schmaler Klinge. Zum Aushöhlen ist ein kleines Schälmesser sehr praktisch. 

  • Paprika gut waschen und trocken reiben.
Dieses Bild zeigt wie eine Paprika geschnitten wird.

Jetzt schneidest du die Ringe:

  • Stielansatz großzügig abschneiden und zur Seite legen.

Dieses Bild zeigt wie eine Paprika geschnitten wird.
  • Nimm die Schote in eine Hand und schneide mit der anderen mit dem Messer vorsichtig an der Innenwand des Fruchtfleisches entlang. Dabei alle Häutchen durchtrennen. 

  • Bist du einmal herum, kannst du das Kerngehäuse aus der Öffnung der Paprika herausschütteln. 

  • Wenn noch zu viele Kerne im Inneren herumschwirren, solltest du die Schote einfach mit kaltem Wasser ausspülen. 

Dieses Bild zeigt wie eine Paprika geschnitten wird.
  • Dann legst du die Paprika mit der Seite auf ein Brett und schneidest sie in schöne Ringe – die Dicke ist dir überlassen oder vom Rezept abhängig. Achtung: Dabei nicht zu kräftig drücken! 

  • Falls du noch Fruchtfleisch übrig hast, solltest du es einfach direkt vernaschen oder klein schneiden und mit ins Essen mischen.

Das könnte dich interessieren:

Re-Generation™ is a registered trademark used under license by TCC Global N.V.