Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern

Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern in Förmchen angerichtet mit Orangen und Schokolade

Zutaten für 4 Personen

Nährwerte pro Portion:
566 kcal | 2.368 kJ | 54 g K | 34 g F | 10 g E

Du brauchst:   

  • 160 g dunkle Schokolade
  • 80 g Butter und 1 EL weiche Butter zum Fetten der Förmchen
  • 3 Eier (Größe M)
  • 100 g Puderzucker und etwas Puderzucker zum Bestäuben
  • 65 g Weizenmehl
  • Außerdem: 4 ofenfeste Förmchen, Ø ca. 8 cm, Inhalt ca. 150 ml

Zubereitung

Zubereitungsdauer: 
ca. 15 Min. | 12 Min. Backzeit

So geht's:

1 Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Schokolade hacken und in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen. Butter würfeln, zur Schokolade geben und unter ständigem Rühren unterziehen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und beiseitestellen. 

2 Eier und 100 g Puderzucker mit den Schneebesen des elektrischen Handrührgeräts schaumig schlagen, bis die Masse hellgelb wird (ca. 2 Min.). Langsam die flüssige Schokoladen-Butter-Mischung unterrühren und anschließend das Mehl einarbeiten. 

3 4 ofenfeste Portionsförmchen mit weicher Butter fetten. Die Förmchen zu drei Viertel mit Teig befüllen, auf ein Backblech setzen und dieses auf zweiter Schiene von unten für 10 bis 12 Min. in den heißen Ofen schieben. Die fertigen Küchlein sollen aufgegangen sein und innen noch einen leicht flüssigen Kern haben (Stäbchenprobe).

4 Die gebackenen Küchlein mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren. 


Tipp: Zu den Schokoladenküchlein passen Vanilleeis und als fruchtige Komponente filetierte Orangen sehr gut. Dafür 2 Orangen mit einem Messer so schälen, dass auch die weiße Haut mitentfernt wird. Dann mit einem scharfen Messer die Filets zwischen den dünnen Häuten lösen. Die Küchlein vorsichtig auf vier Teller stürzen und mit jeweils einer Kugel Vanilleeis und ein paar Orangenfilets servieren.