Profi-Pfannen-Tipps – DER GRIFF

Profi-Tipp zur Festigkeit des Pfannengriffs.

Der feste Griff.

Eine hochwertig verarbeitete Bratpfanne erkennt man sofort, wenn man den Griff anfasst. Liegt er gut in der Hand, ist das Material angenehm und gut zu greifen? Unangenehm wird es, wenn eine Kante oder ein Schraubenloch am Finger drückt. Gefährlich wird es, wenn die Haut sogar die Schraube berührt. Hier kann man sich gehörig die Finger verbrennen.

Um die Verarbeitung zu prüfen, schwenk die Pfanne – sofern das aufgrund des Gewichts möglich ist – mehrmals schnell hin und her, fast schon so, wie du es mit einem Fächer tun würdest. Sitzt alles fest, nichts schlackert oder klackert? Perfekt!  

Wichtig ist auch: Der Griff darf beim Erhitzen der Bratpfanne nicht heiß werden. Dies kannst du daheim prüfen. Wer auf Nummer sicher gehen will, der kauft eine Pfanne mit einem Kunststoffgriff. Es kann sehr praktisch sein, wenn das Bratutensil einem Zwischenstopp im Backofen standhält, dann hast du es bei vielen Rezepten leichter, zum Beispiel beim Überbacken oder Warmhalten von Pfannengerichten. Dafür auf Herstellerangaben achten.

Und am Ende muss die Pfanne zu einem selbst passen. Welcher Griff gut in der Hand liegt und vor allem auch das Gewicht der Pfanne – das empfinden Menschen oft sehr unterschiedlich.