Zwetschgen

Zwetschgen

In Mitteleuropa gibt es über hundert verschiedenen Sorten unserer einheimischen Zwetschge – die auch Zwetsche oder Quetsche genannt wird. Da das lila Obst sehr robust ist, wirft sie auch in höhergelegenenen Anbaugebieten eine große Ernte ab. Die deutschen Zwetschgen bei PENNY kommen vorrangig aus Baden-Württemberg, Rheinhessen und Thüringen und sind von Juli bis August im Markt vertreten.

Anbaugebiete

Bodenseeregion (Ba-Wü)
Brandenburg
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen / Thüringen

Wissenswertes

Lagerung Werden die Zwetschgen nicht direkt nach dem Einkauf verwendet, lagern sie am besten ungewaschen im Obstfach des Kühlschranks - die weiße natürliche Schutzschicht wird erst vor dem Verzehr entfernt.
Sonstiges Heute ist es schwieriger geworden, Pflaumen und Zwetschgen zu unterscheiden, da es Kreuzungen und Übergangsformen gibt. Außerdem ist die Verwendung der Begriffe Pflaume bzw. Zwetschge nicht nur eine Frage der Sorte, sondern auch des regionalen Sprachgebrauchs.
Günter

Zwetschgen enthalten auf Grund des hohen Fruchtzuckers zwar mehr Kalorien als andere Obstsorten, sind aber reich an Vitaminen. Darüber hinaus enthalten sie wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium, Kupfer und Zink - sind zum Naschen also bestens geeignet.

© Janosch licensed by BAVARIA MEDIA GmbH/ Janosch AG
www.bavaria-media.de