Der besonders grüne Markt.

2014 wurde in Offenbach der erste PENNY Green Building-Markt nach Standard der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen e. V. (DGNB) eröffnet. Das bedeutet: durch spezifische Architektur, moderne Technik und nachhaltiges Baumaterial wird eine ganze Menge gespart – z. B. Energie. 30 Prozent sparen DGNB Green Buildings gegenüber "normalen" Märkten.

Tageslichtarchitektur schafft ohne Strom eine natürliche, helle Atmosphäre, bei der sich Mitarbeiter und Kunden wohl fühlen können. Als Baumaterial kommt viel Holz zum Einsatz und durch die Verwendung von Grünstrom und modernen Wärmepumpen wird komplett auf fossile Brennstoffe verzichtet. Eine weitere Besonderheit bei PENNY ist der Einsatz von Stromtankstellen. Davon sind bereits vier für die Kunden verfügbar – und zwar an den Standorten Offenbach (1x) und Köln (3x).

Energiemanagement bei PENNY.

Strom sparen.

Energieverbrauch fängt meistens bei der Steckdose an. Denn: Stromverbrauch macht den größten Anteil daran aus und ist somit auch ein wesentlicher Verursacher der Treibhausgasemissionen. 

PENNY weiß das und setzt deshalb ein umfassendes Energiemanagement ein. Da Strom in den PENNY Märkten zu großen Teilen für Licht und Kühlung verwendet wird, gibt es in genau diesen Bereichen energiesparende Optimierungen.

LED für die Beleuchtung.

Durch die Umrüstung auf LED-Leuchten kann mehr als 35 Prozent Beleuchtungsstrom eingespart werden. Deshalb setzt PENNY seit 2014 bei allen neuen Märkten LEDs ein und wird bestehende Märkte in Zukunft verstärkt auf LED-Technologie umrüsten.

Glastüren an den Kühlregalen.

Eine Menge Energie lässt sich sparen, indem Kühlregale mit Glastüren versehen werden. Bei Fleischkühlregalen sind Glastüren bereits Standard. Nun werden auch mit Glastüren versehene Kühlregale für Molkereiprodukte bei allen neuen PENNY Märkten eingesetzt.

Reduzierung der Treibhausgasemissionen

Unser Ziel bis 2022 (Start in 2006): Reduzierung der Treibhausgasemissionen je Quadratmeter Verkaufsfläche – und zwar um die Hälfte.

© Janosch licensed by BAVARIA MEDIA GmbH/ Janosch AG, www.bavaria-media.de