Riechen. Probieren. Genießen.

Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung.

Was wir tun, um Lebensmittel zu retten.

Weil das Mindesthaltbarkeitsdatum häufig kein Wegwerfdatum ist: Mit folgenden Maßnahmen wollen wir etwas tun, um gemeinsam mit Ihnen Lebensmittel zu retten.

Riechen. Probieren. Genießen.

Was gut riecht und schmeckt, ist meistens auch noch gut. Auf unserer damaligen Milch-Sonderedition zum Auftakt der Aktion haben wir genau beschrieben, wie Sie Lebensmittel retten können.

Alles ist kostbar.

Auf Produkten wie z. B. Buttermilch, Sahne, Joghurt oder Quark erinnern wir dauerhaft daran, dass Lebensmittel häufig nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch kostbar sind.

Lebensmittel retten und sparen.

Unser Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung: Mit diesem Sticker profitieren Sie, wenn Sie Produkte mit kurzem Mindesthaltbarkeitsdatum kaufen. Das freut auch Ihren Geldbeutel.

Kostbares retten:

Was wir sonst noch zur Lebensmittelrettung beitragen.

Mit den Naturgut Bio-Helden nehmen wir Bauern auch krummes Obst und Gemüse ab. Damit sorgen wir für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln, die nicht perfekt aussehen.

Bundesweit unterstützen wir rund 900 lokale Tafeln, die überschüssige Lebensmittel an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen verteilen. So reduzieren wir aktiv die Lebensmittelverschwendung.

Damit es länger hält: Wie Sie Lebensmittel richtig lagern.

Das Penny Kühlschrankspiel.

Sortieren Sie Ihre Lebensmittel nach dem Einkauf immer richtig ein? Was gehört in den Kühlschrank, was ins Vorratsregal? Finden Sie es jetzt heraus.

Die Penny Lagertipps.

Was richtig gelagert wird, hält länger. Und was länger hält, spart Geld. Lesen Sie unsere Lagertipps zu Kartoffeln, Reis, Nudeln und Brot sowie Obst und Gemüse.

© Janosch licensed by BAVARIA SONOR / Janosch AG, www.bavaria-media.de