Zutaten für 1 Blech bzw. 8 Stücke

Nährwerte pro Portion: 556 kcal | 2.339 kJ | 58 g K | 12 g E | 28 g F

Für den Teig:

  •  200 g Mehl
  • 120 g Butter
  • 1 Ei
  • 2 EL geriebener Bergkäse
  • ½ TL Salz
  • Butter, für die Form

Für den Belag:

  • 200 – 250 g Trockenpflaumen, entsteint
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 350 g Lauch
  • 40 g Butter
  • 150 ml trockener Rotwein
  • 3 Eier
  • 200 g saure Sahne
  • 150 ml Milch
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem:

  • Backbohnen
  • Backpapier

Zubereitung:

1 Für den Teig das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und in der Mitte eine Mulde formen. Die Butter in Stücken auf dem Mehlrand verteilen. In die Mitte das Ei, den Käse und Salz geben und alles zu Bröseln hacken. Rasch zu einem glatten Teig verkneten und dabei nach Bedarf etwas kaltes Wasser ergänzen. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Min. kalt stellen.

2 Für den Belag die Pflaumen in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Den Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden. Zusammen mit den Zwiebeln in einer heißen Pfanne in der Butterweich dünsten. Mit dem Wein ablöschen und etwas einkochen lassen. Die Pflaumen untermischen, von der Hitze nehmen und abkühlen lassen.

3 Den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Quicheform ausbuttern. Den Teig auswellen und die Form damit auskleiden. An Boden und Rand gut andrücken. Mit Backpapier Backbohnen belegen. Im Ofen ca. 10 Minuten blind backen.

4 Teig aus dem Ofen nehmen, Backbohnen und Papier entfernen und den Boden etwas abkühlen lassen.

5 Die Eier mit der sauren Sahne und der Milch verquirlen und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Die Backpflaumen mit der Zwiebelmischung auf dem Teigboden verteilen und mit dem Guss bedecken. Im Ofen ca. 40 Min. goldbraun fertig backen. Den Zwiebelkuchen noch warm oder abgekühlt servieren.