Blumentöpfe gibt es in vielen Farben und Formen, aber diese ungewöhnlichen Bastelideen sorgen für richtige Knaller auf der Fensterbank. Mit ein paar Materialien und unseren Schritt-für-Schritt-Anleitungen zaubern Sie Blumentöpfe, die garantiert nicht jeder hat. Werden Sie kreativ!

Sie benötigen:

Ofenhärtende Modelliermasse in verschiedenen Farben | hitzebeständige Blumentöpfe | Blumen oder kleine Pflanzen, z. B. Sukkulenten

So geht's: 

1. Die Modelliermasse zu drei Strängen in gewünschter Dicke rollen. Den Anfang der Stränge übereinanderlegen und etwas an der Arbeitsfläche festdrücken. Die Stränge anschließend zu einem Zopf flechten.

2. Den Zopf am hitzebeständigen Blumentopf leicht andrücken und einmal um den Topf wickeln. Das Ende des Zopfes mit einem Messer kürzen und am Topf andrücken. So mit weiteren Zöpfen vorgehen, bis der komplette Topf umwickelt ist. 

3. Zwei Stränge aus der Modelliermasse rollen. Diese anschließend miteinander verdrehen.

4. Den gedrehten Strang oben am Topf auflegen und gut andrücken. Die Modelliermasse mit dem Blumentopf im vorgeheizten Backofen (entsprechend den Herstellerangaben) aushärten.

Tipp: Auch wenn Deko oder Blumentöpfe schon etwas älter und nicht mehr modern sind, lohnt es sich, sie aufzuheben. Werfen Sie alte Sachen nicht gleich in die Mülltonne, sondern legen Sie sich einen kleinen Vorrat im Keller oder Schrank an. Mit frischen Bastelideen lassen sich auch ausrangierte Dinge prima verwerten. Denn Selbstgemachtes ist doch bekanntlich am schönsten!